Zulas­sungs­fei­er zur Erwach­se­nen­tau­fe

15 bis 20 Män­ner und Frau­en sind es jähr­lich aus dem Bis­tum Bam­berg, die als Katechu­me­nen (Tauf­be­wer­ber) an der Zulas­sungs­fei­er­lich­keit teil­ha­ben. Die Fei­er fin­det am ersten Fasten­sonn­tag, 13. März 2011, um 15 Uhr in der Nagel­ka­pel­le des Bam­ber­ger Doms statt. Erz­bi­schof Lud­wig Schick lädt alle Katechu­me­nen, ihre Pfar­rer und Katechu­me­nats­be­glei­ter, die Ange­hö­ri­gen und zukünf­ti­gen Tauf­pa­ten ganz herz­lich zur Fei­er ein. Im Anschluss fin­det eine gemein­sa­me Begeg­nung bei Kaf­fee und Kuchen im Dom­pfarr­heim statt.

Die Fei­er der Zulas­sung zur Tau­fe in der Bischofs­kir­che ist auf dem Weg zum Christ­wer­den ein ent­schei­den­der Schritt. Für die Katechu­me­nen selbst ist es oft ein sehr bewe­gen­des und ergrei­fen­des Erleb­nis, das für den wei­te­ren Weg ermu­tigt und stärkt.

Die Vor­be­rei­tungs­zeit auf die Tau­fe von Erwach­se­nen dau­ert in der Regel eini­ge Mona­te bis zu einem Jahr. Der Ent­wick­lungs­pro­zess ver­läuft in Pha­sen. Die Auf­nah­me der Erwach­se­nen in die Kir­che mit der Spen­dung der Taufsa­kra­men­te wird nach Mög­lich­keit in der Oster­nacht in der jewei­li­gen Orts­ge­mein­de gefei­ert.

Infor­ma­tio­nen bei der Haupt­ab­tei­lung Seel­sor­ge, Fach­be­reich Gemein­de­ka­te­che­se, Georg Böll­ner-John, unter der Tele­fon­num­mer 0951/ 502–359, Fax: 0951/ 502–584, E‑Mail: gemeindekatechese@​erzbistum-​bamberg.​de.

Schreibe einen Kommentar