MdL Edu­ard Nöth for­dert S‑Bahn–Haltestelle Forch­heim Nord

Der Forch­hei­mer CSU–Landtagsabgeordnete Edu­ard Nöth hat sich in einem Schrei­ben an Wirt­schafts­mi­ni­ster Mar­tin Zeil und an Erwin Huber, dem Vor­sit­zen­den des Wirt­schafts­aus­schus­ses im Baye­ri­schen Land­tag, noch­mals ener­gisch für den Bau eines S–Bahn–Halts in Forch­heim Nord ein­ge­setzt.

Wie MdL Edu­ard Nöth schreibt, bemü­hen sich seit Jah­ren der Land­kreis Forch­heim, die Stadt Forch­heim, der Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) aber auch die ört­li­chen Abge­ord­ne­ten in Bund und Land um einen mög­li­chen S – Bahn Hal­te­punkt Forch­heim – Nord. Die­se mehr als berech­tig­te und über­leg­te For­de­rung der Poli­tik für die­se wich­ti­ge Infra­struk­tur­ein­rich­tung war im übri­gen seit 1995 Bestand­teil des Rah­men­ver­trags zwi­schen dem Frei­staat Bay­ern und der Deut­schen Bahn AG. Lei­der wur­de, so Edu­ard Nöth, aus nicht nach­voll­zieh­ba­ren Grün­den die­se Maß­nah­me nicht in die S – Bahn Finan­zie­rung Nürnberg/​Forchheim/​Bamberg auf­ge­nom­men. „Im Moment sind wir abso­lut rat­los und „hän­gen in der Luft“, so Nöth.

Der Forch­hei­mer Abge­ord­ne­te erin­nert den Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ster an sei­nen Besuch im ver­gan­ge­nen Jahr im beruf­li­chen Schul­zen­trum Forch­heim Nord. „Da Sie somit die Ört­lich­keit mit der benach­bar­ten Schu­len ken­nen, wer­den Sie sicher­lich mit uns vor Ort die Wich­tig­keit und Bedeu­tung die­ses Halts für die Erschlie­ßung des Schul­zen­trums Forch­heim Nord beto­nen “. Bis dato müs­sen sämt­li­che Fahr­schü­ler vom Bahn­hof Forch­heim in Omni­bus­sen zu dem Schul­zen­trum in Forch­heim Nord gefah­ren wer­den. Über die Auf­wen­dig­keit die­ser Art von Schü­ler­be­för­de­rung muss nicht gespro­chen wer­den.

Da in den näch­sten Tagen zum The­ma S – Bahn Halt Forch­heim – Nord ein wei­te­res Fach­ge­spräch statt­fin­det und als­bald mit einer end­gül­ti­gen Ent­schei­dung über die­sen S – Bahn Halt fal­len wird, bit­tet MdL Edu­ard Nöth die bei­den Spit­zen­po­li­ti­ker Zeil und Huber ein­dring­lich, die berech­tig­te For­de­rung nach dem S – Bahn –Halt Forch­heim Nord erneut auf­zu­grei­fen und zu unter­stüt­zen, das Eisen­bahn-Bun­des­amt von der Not­wen­dig­keit die­ser Maß­nah­me zu über­zeu­gen und für einen Bau zu gewin­nen. „Ihrem Haus kommt dabei sicher­lich eine Schlüs­sel­rol­le zu“, so Edu­ard Nöth abschlie­ßend an Wirt­schafts­mi­ni­ster Zeil.

Schreibe einen Kommentar