Rad­fah­rer in Bay­reuth über­fal­len

Opfer eines Raub­über­falls wur­de am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen ein Bay­reu­ther in der See­stra­ße. Der unbe­kann­te Täter ent­kam mit Bar­geld.
Der 24-Jäh­ri­ge fuhr gegen 4.30 Uhr in der Nähe der Bahn­glei­se, als ihn jemand unver­mit­telt von hin­ten vom Rad zerr­te und auf den Boden warf. Der männ­li­che Täter raub­te dem jun­gen Bay­reu­ther die Geld­bör­se mit einem zwei­stel­li­gen Euro­be­trag aus der hin­te­ren Hosen­ta­sche und ver­schwand.

Das Opfer blieb zum Glück unver­letzt, konn­te aber nur eine sehr vage Beschrei­bung vom Räu­ber abge­ben: 190 cm groß, trug blaue Jeans, schwar­ze Jacke, schwar­ze Schu­he, schwar­ze Müt­ze und einen schwar­zen Schal.

Die Kri­po Bay­reuth sucht Zeu­gen des Über­falls:

  • Wer hat den Über­fall am Don­ners­tag­mor­gen beob­ach­tet?
  • Wer hat gegen 4.30 Uhr ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Bereich der See­stra­ße gese­hen?

Hin­wei­se erbit­tet die Kri­po in Bay­reuth, Tel.: 0921/5060.

Schreibe einen Kommentar