21 Grund­schü­ler besuch­ten Kir­cheh­ren­ba­cher Feu­er­wehr

„Was war euer gefähr­lich­ster Ein­satz?“

Der Lüfter begeisterte die Kinder

Der Lüf­ter begei­ster­te die Kin­der

„Damit schnei­det ihr Leu­te aus Autos? Und mit den Jacken könnt ihr wirk­lich ins Feu­er gehen?“ oder „Was war eigent­lich euer gefähr­lich­ster Ein­satz?“. Nur drei von vie­len Fra­gen, die die 21 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 3. Klas­se der Kir­cheh­ren­ba­cher Grund­schu­le beim Besuch ihrer Feu­er­wehr stell­ten.

Im Mit­tel­punkt der Vor­füh­rung stan­den natür­lich die vier Fahr­zeu­ge mit ihren zahl­rei­chen Aus­rü­stungs­ge­gen­stän­den. Neben Schläu­chen, Atem­schutz­ge­rä­ten und dem hydrau­li­schen Sprei­zer zeig­ten die Ein­satz­kräf­te Mar­ko Döt­zer und Alex­an­der Spon­sel gemein­sam mit Pres­se­sp­re-cher Seba­sti­an Mül­ler auch den gro­ßen Lüf­ter, mit dem Brand­rauch aus Gebäu­den „gebla­sen“ wird.

Die Zusam­men­ar­beit mit der Volks­schu­le Kir­cheh­ren­bach ist ein fester Bestand­teil der Brand­schutz­er­zie­hung der Feu­er­wehr Kir­cheh­ren­bach. In der 1. und 2. Klas­se besu­chen die Feu­er­wehr­ver­tre­ter die Schu­le, in der 3. Klas­se steht der Gegen­be­such auf dem Plan.

Schreibe einen Kommentar