1000 Euro Gewinn für Kin­der­gar­ten Satt­ler­tor in Forch­heim

Fröhliche Gewinner

Fröh­li­che Gewin­ner

Die Lei­te­rin der Kin­der­ta­ges­stät­te Satt­ler­tor, San­dra Amon, darf sich über eine zusätz­li­che Finanz­sprit­ze von 1000 Euro für ihre Ein­rich­tung freu­en. Der Grund: Die Teil­nah­me am Wett­be­werb „Ideen, Initia­ti­ve, Zukunft“ zu dem die Dro­ge­rie­markt­ket­te DM und die Deut­sche Unesco-Kom­mis­si­on auf­ge­ru­fen hat­ten.

Auf­ga­ben­stel­lung war es gute Ideen und Pro­jek­te für eine lebens­wer­te Welt von mor­gen ein­zu­rei­chen. Aus allen Bewer­bun­gen wur­den in jedem der knapp 1000 DM-Märk­te drei nomi­nier­te Pro­jek­te vor­ge­stellt; die Kun­den durf­ten abstim­men. Für das Gewin­ner­pro­jekt – also das Pro­jekt mit den mei­sten Kun­den­stim­men – gab es neben einer Urkun­de auch die Gewinn­sum­me von 1000 Euro.

Die Kin­der­ta­ges­stät­te Satt­ler­tor hat­te sich mit ihrem Bil­dungs­kon­zept „Umwelt­bil­dungs­ar­beit in Kin­der­ta­ges­stät­ten“ bewor­ben. Die­ses von der Kin­der­ta­ges­stät­te spe­zi­ell ent­wickel­te Bil­dungs­kon­zept wur­de auch bereits von der Initia­ti­ve Leucht­pol – einem Pro­jekt der Arbeits­ge­mein­schaft Natur- und Umwelt­bil­dung Bun­des­ver­band e.V. als erste Ein­rich­tung in Bay­ern aus­ge­zeich­net. Der Hin­ter­grund: „Strom kommt aus der Steck­do­se, das Licht vom Licht­scha­ler und war­mes Was­ser aus dem Was­ser­hahn“. Was aller­dings getan wer­den muss, damit es zuhau­se kusche­lig warm und hell ist und wel­che glo­ba­len Fol­gen mit der heu­ti­gen Ener­gie­nut­zung ver­bun­den sind, bleibt den Kin­dern oft­mals ver­schlos­sen.

Unter­stützt von der Initia­ti­ve Leucht­pol, einer gemein­nüt­zi­gen Gesell­schaft zur För­de­rung von Umwelt­bil­dung in Kin­der­ta­ges­stät­ten hat­te sich das Team Satt­ler­tor als erste Kin­der­ta­ges­stät­te in Bay­ern bereit erklärt, Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung, Umwelt und Natur­schutz in Form eines Bil­dungs­kon­zep­tes mit in die Betreu­ungs­ar­beit auf­zu­neh­men. Der Fili­al­lei­ter der bei­den Forch­hei­mer DM-Märk­te Frank Fin­zel und sei­ne Stell­ver­tre­te­rin San­dra Nägel lob­ten die­ses Enga­ge­ment und über­ga­ben die Spen­den­sum­me über 1000 Euro an San­dra Amon und Mela­nie Regus von der Kin­der­ta­ges­stät­te.

Schreibe einen Kommentar