Neue Tipps für Wan­de­rer, Rad­ler und Fami­li­en: VGN infor­miert auf der Frei­zeit­mes­se

Ein dickes Bün­del neu­er Aus­flug­s­tipps prä­sen­tiert der Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) auf der Frei­zeit­mes­se vom 2. bis 6. März in Nürn­berg (Hal­le 7, Stand A42). Das kosten­lo­se Paket mit 28 Pro­spek­ten umfasst Wan­der- und Rad­tou­ren im gan­zen Ver­bund­ge­biet, drei spe­zi­el­le Aus­flug­s­tipps für Fami­li­en mit Kin­dern sowie einen Vor­schlag für Betriebs- und Ver­eins­aus­flü­ge. Die Pro­spek­te sind reich bebil­dert und ent­hal­ten eine detail­lier­te Weg­be­schrei­bung mit Kar­te, Höhen­pro­fil und Ein­kehr­tipps. Außer­dem stellt der VGN zwei Ser­vice­hef­te vor, von denen Aus­flüg­ler durch Preis­er­mä­ßi­gun­gen pro­fi­tie­ren. Zum einen gibt es die erwei­ter­te Neu­auf­la­ge der Erleb­nistipps für Groß & Klein. Das Heft beschreibt rund 70 Frei­zeit­ein­rich­tun­gen, bei denen VGN-Fahr­gä­ste ver­bil­lig­ten Ein­tritt erhal­ten. Es bie­tet eine bun­te Mischung aus sport­li­chen Akti­vi­tä­ten, Well­ness­an­ge­bo­ten, Besich­ti­gun­gen sowie Fahr­ten mit Schiff, Dampf­lok, Seil­bahn oder Heiß­luft­bal­lon.

„Zim­mer frei“ lau­tet der Titel der zwei­ten Bro­schü­re. Sie bie­tet eine Über­sicht mit ver­bund­weit 90 Hotels, Gast­hö­fen und Pen­sio­nen, die Fahr­gä­sten des VGN, einen Rabatt von zehn Pro­zent auf den Über­nach­tungs­preis gewäh­ren. Die­ser Ser­vice ist eine Emp­feh­lung für alle Aus­flüg­ler, die das VGN-Gebiet an einem Wochen­en­de oder an meh­re­ren Tagen erkun­den wol­len.

Essen und Trin­ken zie­hen Besu­cher an

Zu einem gelun­ge­nen Aus­flug gehört auch eine gute Ein­kehr. Das bele­gen die Befra­gun­gen des VGN von Fahr­gä­sten auf den Frei­zeit­li­ni­en. Neben dem Wan­dern ist das Ein­keh­ren die am häu­fig­sten genann­te Frei­zeit­ak­ti­vi­tät. Sehr beliebt sind des­halb VGN-Tipps, die sich kuli­na­ri­schen Zie­len wid­men, zu Braue­rei­en oder in Wein­an­bau­ge­bie­te ein­la­den.

Kein Wun­der also, dass sich unter den neu­en Pro­spek­ten drei Tou­ren zu den Bier­kel­lern bei But­ten­heim und Hal­lern­dorf sowie zu Braue­rei­gast­hö­fen rund ums Wal­ber­la füh­ren. Für Wein­ken­ner gibt es einen neu­en Aus­flug­s­tipp nach Ipho­fen. Ein­kehr­mög­lich­kei­ten wer­den natür­lich auch in allen wei­te­ren Frei­zeit­pro­spek­ten auf­ge­führt.

Einem beson­ders schmack­haf­ten The­ma wid­men sich zwei Ring­bü­cher, die eben­falls kosten­los zu haben sind. Vier Rad­tou­ren ent­lang des Karpfen­rad­we­ges füh­ren von Bahn­hof zu Bahn­hof, nach Gun­zen­hau­sen, Neu­en­det­tels­au, Winds­bach, Ans­bach, Heils­bronn, Markt Erl­bach und Neu­stadt an der Aisch. Die ein­zel­nen Etap­pen kön­nen so jeweils als Tages­aus­flug gera­delt wer­den. Zu jeder Tour wer­den zahl­rei­che Ein­kehr­mög­lich­kei­ten genannt.

Das zwei­te Ring­buch trägt den Titel „Karp­fen, Kräu­ter, Kren und Kir­schen“. Wie zu ver­mu­ten ist, laden die acht Wan­de­run­gen mit einer Län­ge von neun bis 18 Kilo­me­tern sowie eine Rad­tour über 71 Kilo­me­ter in den Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt ein. Im Anhang fin­den die Leser noch Wis­sens­wer­tes zu den besuch­ten Orten und den im Titel genann­ten Spe­zia­li­tä­ten.

Kin­der­wan­de­run­gen

Mit drei neu­en Pro­spek­ten wird die Rei­he mit Kin­der­wan­de­run­gen des VGN ergänzt. Je nach Strecken­län­ge sind die Tou­ren für Kin­der ab drei, sechs und acht Jah­ren zu emp­feh­len. Zum Teil sind die Wege sogar mit Kin­der­wa­gen mach­bar. Zie­le sind das Frei­land­ter­ra­ri­um in Stein, der Gradl­hof bei Post­bau­er-Heng und das Stein­brüch­lein sowie der Natur­er­leb­nis­pfad Sand­band im Süden Nürn­bergs. Die Fly­er bie­ten neben einer Kar­te und Weg­be­schrei­bung auch klei­ne Geschich­ten und Rät­sel für unter­wegs. Wer die rich­ti­gen Ant­wor­ten fin­det und mit einem selbst gemal­ten Bild an den VGN schickt, kann einen von vie­len Prei­sen gewin­nen. Ins­ge­samt sind nun sechs Pro­spek­te zu Kin­der­wan­de­run­gen erhält­lich.

Frei­zeit­bus­se star­ten wie­der im Mai

Ab dem 1. Mai sind auch wie­der die Frei­zeit­bus­se des VGN unter­wegs. Die­se Lini­en wur­den fah­ren gezielt Aus­flugs­zie­le und Frei­zeit­ein­rich­tun­gen an und ver­keh­ren bis zum 1. Novem­ber über­wie­gend an Wochen­en­den. Als 19. Linie kommt in die­sem Jahr die Neu­auf­la­ge des Stei­ger­wald- Express hin­zu, mit einem Lini­en­ast von Hirschaid über Pom­mers­fel­den nach Schlüs­sel­feld und einem zwei­ten Ast Bam­berg – Bur­ge­brach – Ebrach. Bei­de Tou­ren wer­den mit Fahr­rad­an­hän­ger gefah­ren. Ver­län­gert wird der Ver­lauf des Braue­rei­en-Wan­der-Express, der von Eber­mann­stadt durch das Lein­lei­ter­tal nach Auf­seß und nun bis nach Hollfeld ver­kehrt. Zu jeder Linie hat der VGN wie­der einen aus­führ­li­chen Pro­spekt auf­ge­legt.

Home­page macht Lust

Alle neu­en Aus­flug­s­tipps und noch viel mehr hält der VGN unter der Adres­se www​.vgn​.de/​f​r​e​i​z​eit zum Lesen sowie zum Down­load bereit. Die Pro­spek­te kön­nen auch kosten­los bestellt wer­den. Wer einen maß­ge­schnei­der­ten Aus­flug­s­tipp sucht, dem hel­fen die Frei­zeit­sei­ten des VGN bestimmt wei­ter. Bei Wan­de­run­gen und Rad­tou­ren kann man sich die Tipps nach Ziel­re­gi­on, Strecken­län­ge und The­men­schwer­punkt anzei­gen las­sen. Lust auf einen Aus­flug machen sicher­lich auch die Fotos, die sich hin­ter dem But­ton „Tür auf“ ver­ber­gen. Alle neu­en Pro­spek­te und Ser­vice­hef­te sind auch in der VGN-Geschäfts­stel­le in der Rothen­bur­ger Stra­ße 9 sowie im VAG-Kun­den­Cen­ter am Nürn­ber­ger Haupt­bahn­hof erhält­lich.

Schreibe einen Kommentar