Aus­bil­dung bei der AOK – jetzt bewer­ben

In die­sen Tagen beginnt mit der Über­ga­be der Zwi­schen­zeug­nis­se die Bewer­bungs­pha­se für den Berufs­start 2012. Rund 250 Aus­zu­bil­den­den ermög­licht die AOK Bay­ern den Ein­stieg in das Berufs­le­ben. „Damit zählt die AOK zu den größ­ten Aus­bil­dungs­be­trie­ben in Bay­ern“, so Aus­bil­dungs­lei­te­rin Karin Schmich von der AOK-Direk­ti­on Bam­berg.

Für den Berufs­start 2012 bie­tet die AOK in Bam­berg wie­der 4 jun­gen Men­schen die Aus­bil­dung zum Sozi­al­ver­si­che­rungs­fach­an­ge­stell­ten an. Die Azu­bis durch­lau­fen alle Fach­be­rei­che und Abtei­lun­gen und erwer­ben dadurch umfang­rei­ches Fach­wis­sen über alle Berei­che der Kran­ken- und Pfle­ge­ver­si­che­rung. Ergänzt wird die Aus­bil­dung vor Ort durch meh­re­re zwei­wö­chi­ge Lehr­gän­ge im AOK-Bil­dungs­zen­trum in Hers­bruck. Dar­über hin­aus besu­chen die Azu­bis Semi­na­re zur Kun­den­be­treu­ung. „Gute Bera­tung rund um die viel­fäl­ti­gen Lei­stun­gen und Ange­bo­te der AOK ist uns sehr wich­tig, denn der Kun­de steht bei uns im Mit­tel­punkt“, erklärt Karin Schmich.

Neben der Aus­bil­dung zum Sozi­al­ver­si­che­rungs­fach­an­ge­stell­ten gibt es auch Aus­bil­dungs­plät­ze für Fach­in­for­ma­ti­ker. „Beson­ders begehrt sind auch unse­re Prak­ti­kums­plät­ze für Schü­ler, Fach­ober­schü­ler und Stu­den­ten“, ergänzt Karin Schmich.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten bei der AOK gibt es unter www​.aok4y​ou​.de oder vor Ort bei Karin Schmich unter der Ruf­num­mer 0951/9336–200 oder per e‑mail Karin.​Schmich@​by.​aok.​de

Schreibe einen Kommentar