Qua­li­fi­zie­rung in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge – Grund­kurs erfolg­reich bestan­den

Teilnehmerinnen

Teil­neh­me­rin­nen

17 Teil­neh­me­rin­nen aus dem Land­kreis Forch­heim haben erfolg­reich den Grund­kurs für Kin­der­ta­ges­pfle­ge absol­viert und konn­ten jetzt im Febru­ar ihre Zer­ti­fi­ka­te ent­ge­gen­neh­men. In dem 30- stün­di­gen Kurs lern­ten die ange­hen­den Tages­müt­ter alles über ihren Arbeits­all­tag, die Anfor­de­run­gen, sowie recht­li­che und ver­si­che­rungs­tech­ni­sche Grund­la­gen. Als Abschluss­ar­beit erstell­ten sie ein päd­ago­gi­sches Kon­zept ihrer Arbeit.

Seit der Geset­zes­än­de­rung im Okto­ber 2005 benö­ti­gen alle Tages­müt­ter eine Pfle­ge­er­laub­nis. Vor­aus­set­zung dafür sind neben der Teil­nah­me an einem Grund- und Auf­bau­kurs über ins­ge­samt 100 Stun­den per­sön­li­che Eig­nung, kind­ge­rech­te Räu­me, Prak­ti­kum und ein Erste-Hil­fe-Kurs.

Es gibt eine gro­ße Nach­fra­ge an Betreu­ungs­plät­zen in Kin­der­ta­ges­pfle­ge, vor allem in der Stadt Forch­heim und im süd­li­chen Land­kreis.

Der näch­ste Grund­kurs ist für den Herbst 2011 geplant. Die­sen orga­ni­siert das Amt für Jugend und Fami­lie des Land­krei­ses Forch­heim. Hier­auf wird recht­zei­tig über die Pres­se hin­ge­wie­sen.

Schreibe einen Kommentar