Girls’ und Boys’ Day am 14. April: Chan­cen für Unter­neh­men und Jugend­li­che aus der Regi­on

Am 14. April 2011 fin­det der bun­des­wei­te Akti­ons­tag Girls’ Day erst­mals zusam­men mit dem Boys’ Day statt. Unter­neh­men aus Stadt und Land­kreis Bam­berg kön­nen dabei mit­ma­chen.

Beim Girls’ Day sol­len Mäd­chen Berufs­fel­der ent­decken, die sie bei der Berufs­ori­en­tie­rung eher sel­ten in Betracht zie­hen. Hand­werks­be­trie­be, Unter­neh­men und ähn­li­che Ein­rich­tun­gen sind ein­ge­la­den, am Girls’ Day Ver­an­stal­tun­gen für Mäd­chen anzu­bie­ten. Par­al­lel dazu kön­nen Jun­gen am 14. April erst­ma­lig bun­des­weit beim Boys’ Day einen Ein­blick in die Berei­che Erzie­hung, Sozia­les, Gesund­heit und Pfle­ge oder ande­re eher für Män­ner unty­pi­sche Berufs­fel­der erhal­ten.

Unter­neh­men, Ver­ei­ne und Ver­bän­de, Insti­tu­tio­nen u. ä. kön­nen den Jugend­li­chen bei­spiels­wei­se ein Schnup­per­prak­ti­kum, einen Vor­trag oder einen Rund­gang durchs Unter­neh­men anbie­ten. Da die Aktio­nen den Schul­be­such an die­sem Tag erset­zen, soll­te das Pro­gramm jeweils min­de­stens vier Stun­den umfas­sen und idea­ler Wei­se den Jugend­li­chen die Mög­lich­keit geben, prak­ti­sche Erfah­run­gen im jewei­li­gen Berufs­feld zu sam­meln.

„Durch eine Betei­li­gung an dem Akti­ons­tag kön­nen sich Unter­neh­men neue Per­so­nal­res­sour­cen erschlie­ßen, was auf­grund der demo­gra­fi­schen Ent­wick­lung immer aktu­el­ler wird. Sie kön­nen für ihren Berufs­stand wer­ben und ihr gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment für mehr Viel­falt und Chan­cen­gleich­heit demon­strie­ren“, beto­nen Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler und Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke. Sie bit­ten des­halb alle inter­es­sier­ten Unter­neh­men, am Don­ners­tag, 14. April, ihre Türen für Schü­le­rin­nen und Schü­ler ab der 7. Klas­se zu öff­nen.

Inter­es­sier­te Unter­neh­men und Jugend­li­che kön­nen sich auf den bei­den bun­des­wei­ten Platt­for­men www​.girls​-day​.de und www​.boys​-day​.de anmel­den. Hier erhal­ten sie auch wei­te­re Infor­ma­tio­nen. Soll­ten bei den Unter­neh­men, die eine Akti­on im Inter­net anmel­den wol­len, oder bei den Jugend­li­chen Fra­gen auf­tau­chen, steht Iris Schlai­er vom bfz Bam­berg (Tel. 0951 / 93224–41, E‑Mail: info@​ba.​bfz.​de) als Ansprech­part­ne­rin für den Akti­ons­tag in Bam­berg zur Ver­fü­gung.

Am 14. April 2011 fin­det der bun­des­wei­te Akti­ons­tag Girls’ Day erst­mals zusam­men mit dem Boys’ Day statt. Unter­neh­men aus Stadt und Land­kreis Bam­berg kön­nen dabei mit­ma­chen.

Beim Girls’ Day sol­len Mäd­chen Berufs­fel­der ent­decken, die sie bei der Berufs­ori­en­tie­rung eher sel­ten in Betracht zie­hen. Hand­werks-Bbetrie­be[gs1] , tech­ni­sche Unter­neh­men und ähn­li­che Ein­rich­tun­gen sind ein­ge­la­den, am Girls’ Day Ver­an­stal­tun­gen für Mäd­chen anzu­bie­ten. Par­al­lel dazu kön­nen Jun­gen am 14. April erst­ma­lig bun­des­weit beim Boys’ Day einen Ein­blick in die Berei­che Erzie­hung, Sozia­les, Gesund­heit und Pfle­ge oder ande­re eher für Män­ner unty­pi­sche Berufs­fel­der erhal­ten.

Unter­neh­men, Ver­ei­ne und Ver­bän­de, Insti­tu­tio­nen u. ä. kön­nen den Jugend­li­chen bei­spiels­wei­se einen Schnup­per­prak­ti­kum, einen Vor­trag oder einen Rund­gang durchs Unter­neh­men anbie­ten. Da die Aktio­nen den Schul­be­such an die­sem Tag erset­zen, soll­te das Pro­gramm jeweils min­de­stens vier Stun­den umfas­sen und idea­ler Wei­se den Jugend­li­chen die Mög­lich­keit geben, prak­ti­sche Erfah­run­gen im jewei­li­gen Berufs­feld zu machensam­meln.

„Durch eine Betei­li­gung an dem Akti­ons­tag kön­nen sich Unter­neh­men neue Per­so­nal­res­sour­cen erschlie­ßen, was auf­grund der demo­gra­fi­schen Ent­wick­lung immer aktu­el­ler wird. Sie kön­nen für ihren Berufs­stand wer­ben und ihr gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment für mehr Viel­falt und Chan­cen­gleich­heit demon­strie­ren“, beto­nen Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler und Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke. Sie bit­ten des­halb alle inter­es­sier­ten Unter­neh­men, am Don­ners­tag, 14. April, ihre Türen für Schü­le­rin­nen und Schü­ler ab der 7. Klas­se zu öff­nen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­tenInter­es­sier­te Unter­neh­men und auch inter­es­sier­te Jugend­li­che kön­nen sich auf den bei­den bun­des­wei­ten Platt­for­men www​.girls​-day​.de und www​.boys​-day​.de anmel­den. Hier erhal­ten sie auch wei­te­re Infor­ma­tio­nen. Soll­ten bei den Unter­neh­men, die eine Akti­on im Inter­net anmel­den wol­len, oder bei den Jugend­li­chen Fra­gen auf­tau­chen, steht Iris Schlai­er vom bfz Bam­berg (Tel. 0951 / 93224–41, E‑Mail: info@​ba.​bfz.​de) als Ansprech­part­ne­rin für den Akti­ons­tag in Bam­berg zur Ver­fü­gung.


[gs1]

Es sind nicht nur tech­ni­sche Beru­fe gefragt, son­dern auch sol­che aus den Berei­chen oder aus der Natur­wis­sen­schaft.

Schreibe einen Kommentar