Was­ser­wacht Forch­heim bei Donau­schwim­men

29.Januar 2011“alle Jah­re wie­der“

Die Forchheimer Gruppe unterwegs

Die Forch­hei­mer Grup­pe unter­wegs

Wie jedes Jahr folg­ten Was­ser­ret­ter der Was­ser­wacht Forch­heim einer Ein­la­dung der Kame­ra­den aus Neu­burg und nah­men am größ­ten Win­ter­schwim­men Euro­pas teil, das all­jähr­lich bis zu 2000 Teil­neh­mer aus ganz Euro­pa anzieht. Ursprüng­lich als Win­ter­trai­ning für Ein­satz­kräf­te geplant, ent­wickel­te sich die­se Ver­an­stal­tung im Lau­fe der Jah­re zu einem rie­si­gen Faschings­zug auf dem Was­ser. So waren auch dies­mal wie­der zahl­rei­che Spaß­ob­jek­te, von der auf­blas­ba­ren Pal­me bis zum schwim­men­den Brat­wurst­grill zu sehen.

Für die 4km lan­ge Strecke in der Donau, von der Stau­stu­fe Bit­ten­brunn bis zum Ziel am Donau­kai in Neu­burg, benö­tig­ten die Schwim­mer ca. 50Min. Am Ziel ange­kom­men wur­den sie von ca. 10000 Zuschau­ern begei­stert emp­fan­gen und mit hei­ßem Tee und Sup­pe ver­sorgt.

Bevor die 1760 mit Neo­pren­an­zü­gen aus­ge­stat­te­ten Schwim­mer das 2° kal­te Was­ser ver­las­sen durf­ten, gesell­te sich 300m vor dem Ziel noch eine Grup­pe von 20 Eis­schwim­mern dazu, die nur mit Bade­ho­se bzw. Bade­an­zug die letz­ten Meter in der Eis­kal­ten Donau zurück­leg­ten. Nach dem Auf­wär­men im Neu­bur­ger Park­bad waren sich alle einig auch 2012 wie­der an den Start zu gehen.

Die Forch­hei­mer Teil­neh­mer: Bea­te Höhn, Andre­as Lang, Micha­el Ebner, Richard Reickers­dor­fer, Richard Wild, Andre­as Bispling­hoff, Ste­fan Bezold, Oli­ver Götz, Mar­tin Ebner.

Wei­te­re Infos über die Ver­an­stal­tung gibt es auch noch unter www​.donau​schwim​men​.de

Schreibe einen Kommentar