Bam­ber­ger Nach­wuchs­pro­gramm bun­des­weit Spit­ze

Der Deut­sche Bas­ket­ball­bund hat zum Jah­res­be­ginn sei­ne Kader­li­sten her­aus­ge­ge­ben. In allen DBB Her­ren-Teams sind Spie­ler aus dem Bro­se Bas­kets-Pro­gramm ver­tre­ten. Ins­ge­samt zehn Beru­fun­gen ste­hen für das Bam­ber­ger Nach­wuchs­kon­zept zu Buche. Im bun­des­wei­ten Ver­gleich liegt man damit vor den bei­den ande­ren gro­ßen deut­schen Talent­schmie­den Alba Ber­lin und Urspring Ehin­gen an der Spit­ze.

“Das zeigt, dass wir mit unse­rem ganz­heit­li­chen Kon­zept auf dem rich­ti­gen Weg sind. Dabei ist uns bei der Aus­bil­dung der jun­gen Spie­ler Nach­hal­tig­keit in sport­li­cher und schu­li­scher Hin­sicht ganz beson­ders wich­tig. Mit dem För­der­ver­ein der Bas­ket­ball­stif­tung Bam­berg e.V. ermög­li­chen wir unse­ren Talen­ten, Schu­le und eine pro­fes­sio­nel­le Bas­ket­ball­aus­bil­dung unter einen Hut zu brin­gen. Dabei kon­zen­trie­ren wir uns nicht pri­mär auf das Sam­meln von Jugend­ti­teln. För­dern und For­dern in Schu­le und Sport lau­tet unse­re Devi­se”, sag­te Wolf­gang Heyder, Mana­ger der Bro­se Bas­kets, und zeig­te sich sicht­lich erfreut über die­ses tol­le Ergeb­nis.

An der Spit­ze der aus Bam­berg nomi­nier­ten Natio­nal­spie­ler steht Tibor Pleiß. Im A‑Kader zwi­schen­zeit­lich zur festen Grö­ße gewor­den, hat Pleiß sich durch sei­ne Auf­trit­te bei der WM 2010, in der Euro­league und der Beko BBL auf sei­nem Weg zu einem inter­na­tio­na­len Spit­zen­spie­ler wei­ter ent­wickelt.

Wie erfolg­reich das Nach­wuchs­pro­gramm der Bro­se Bas­kets arbei­tet, unter­mau­ert der A2 Kader der DDB-Aus­wahl. Mit Kar­sten Tad­da, Erik Land und Mau­rice Stuckey berief Bun­des­trai­ner Frank Menz drei Bro­se Bas­kets-Spie­ler in sein Team, die ihre sport­li­che und beruf­li­che Aus­bil­dung im Bam­ber­ger Bas­ket­ball­pro­gramm durch­lau­fen haben und dort zu Bun­des­li­ga­spie­lern her­an­ge­reift sind.

In der eben­falls von Frank Menz gecoach­ten männ­li­chen U20 steht ein wei­te­rer Young­ster aus der Bam­ber­ger Talent­schmie­de: NBBL-All­star-MVP Phil­ipp Neu­mann. Nach Tibor Pleiß das Cen­ter­ta­lent in Deutsch­land, emp­fahl sich der 18-Jäh­ri­ge durch cou­ra­gier­te Auf­trit­te in der Bun­des­li­ga­mann­schaft der Bro­se Bas­kets früh­zei­tig nicht nur für die U20.

Nach guten Lei­stun­gen für die DBB Junio­ren­aus­wahl berief U18 Bun­des­trai­ner Kay Blü­mel Johan­nes Rich­ter vom Bro­se Bas­kets Part­ner­ver­ein TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach erneut in sein Team und belohn­te damit den 17-Jäh­ri­gen für sei­ne exzel­len­ten Lei­stun­gen. Phil­lip Daub­ner, eben­falls TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach, mach­te mit kon­stan­ten guten Lei­stun­gen in der NBBL auf sich auf­merk­sam. Das ent­ging auch Bun­des­trai­ner Blü­mel nicht, der den 16-Jähir­gen als zwei­ten Brei­ten­güß­ba­cher für den U18 Kader nomi­nier­te.

Dino Diz­dare­vic und Ter­ry Tho­mas gelang­ten eben­falls wie­der zu Natio­nal­mann­schafts­eh­ren. U16 Bun­des­trai­ner Harald Stein berief die bei­den Brei­ten­güß­ba­cher, wie auch in 2010, erneut in sein Team.

Last but not least trägt die Nach­wuchs­för­de­rung auch bei den Mäd­chen Früch­te. Her­aus­ra­gend: Die für die DJK Bam­berg in der 2. Damen-Bun­des­li­ga spie­len­de Lit­zen­dor­fe­rin Ali­na Hart­mann. Die 15-Jäh­ri­ge spiel­te ver­gan­ge­nes Jahr bereits bei der Junio­rin­nen EM in Skop­je, Maze­do­ni­en, für den DBB und wird auch im neu­en Jahr für die DBB Junio­rin­nen auf­lau­fen.

Schreibe einen Kommentar