Sonn­tags­ge­dan­ken: Öku­me­ni­scher Bibel­sonn­tag am 30. Janu­ar

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs

Der erste schot­ti­sche Mis­sio­nar auf dem indi­schen Sub­kon­ti­nent war Alex­an­der Duff. Er hat­te sein Mis­si­ons­un­ter­neh­men gene­ral­stabs­mä­ßig geplant, hat­te sich Land­kar­ten und Bücher zur Spra­che, zu Geschich­te und Poli­tik Indi­ens gekauft, dane­ben nütz­li­che Rat­ge­ber, wie man Schu­len auf­bau­en und Per­so­nal füh­ren soll­te. Sorg­sam war die kost­ba­re Biblio­thek an Bord des Schif­fes unter­ge­bracht. Doch da tob­te ein schlim­mer Sturm und das Fahr­zeug sank am Kap der Guten Hoff­nung an der Süd­spit­ze Afri­kas. All die schö­nen Bücher gin­gen ver­lo­ren, die Mann­schaft aber konn­te sich ret­ten. Duff grü­bel­te nun der Ver­zweif­lung nahe dar­über nach, wie er sein Unter­neh­men durch­füh­ren soll­te. Da schwemm­te das Meer ein paar Trüm­mer an und dar­un­ter auch die durch­näss­te aber noch gut les­ba­re Taschen­bi­bel des Schot­ten. Er nahm sie und ging ans Werk. Gott hat sei­nen Dienst sicht­bar geseg­net. Die Bibel hat ihm genügt.

So ist es: Die Bibel als Leit­fa­den genügt uns Chri­sten. Hier fin­den wir Mah­nung und Trost, Rat und Hil­fe. Natür­lich braucht man für jede Arbeit auch eine spe­zi­el­le Aus­bil­dung. Wehe dem Pati­en­ten, der einem Arzt in die Hän­de fällt, der sei­ne Zulas­sung im Lot­to gewon­nen hat! Doch alle mensch­li­che Arbeit muss schei­tern, wenn Gott sie nicht seg­net, wenn sie nicht aus dem Her­zen kommt. Das gilt nicht nur für die Mis­si­on in fer­nen Län­dern, son­dern für unser täg­li­ches Den­ken und Han­deln in Fami­lie und Beruf. Las­sen wir uns doch vom Wort des Evan­ge­li­ums täg­lich lei­ten, ermu­ti­gen, in Fra­ge stel­len. Wer nur mit ehr­li­chem Her­zen in der Bibel liest und dar­über betet, den durch­strömt Got­tes Hei­li­ger Geist täg­lich mehr, viel­leicht anfangs unmerk­lich, aber doch je län­ger, desto über­zeu­gen­der.

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs, www​.neu​stadt​-aisch​-evan​ge​lisch​.de

Schreibe einen Kommentar