Metro­pol­re­gi­on-Bei­rats­sit­zung in Bay­reuth: „Ent­decker­Pass wird immer mehr zum Leucht­turm­pro­jekt“

Der im letz­ten Jahr ein­ge­führ­te Ent­decker­Pass, mit dem sich mitt­ler­wei­le fast 100 regio­na­le Frei­zeit­ein­rich­tun­gen kosten­frei oder deut­lich ermä­ßigt nut­zen las­sen, wird immer mehr zum Leucht­turm­pro­jekt der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. So lau­tet die zen­tra­le Erkennt­nis, die die Teil­neh­mer der Bei­rats­sit­zung der Metro­pol­re­gi­on in Bay­reuth gewin­nen konn­ten.
„Die Metro­pol­re­gi­on wird offen­sicht­lich durch Ange­bo­te wie den Ent­decker­pass für die Men­schen zu einer greif­ba­ren Grö­ße – gera­de hier in Ober­fran­ken“, lau­te­te die Ein­schät­zung des Bay­reu­ther Land­rats Her­mann Hüb­ner. Und der Bay­reu­ther Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Micha­el Hohl war sich sicher: „Mit die­ser Frei­zeit­kar­te wer­den die Men­schen dazu ange­regt, den Ver­flech­tungs­raum zwi­schen Kit­zin­gen, Wei­den, Hof und Treucht­lin­gen noch inten­si­ver als bis­her für sich zu ent­decken und sich der Beson­der­hei­ten und Stär­ken unse­rer erwei­ter­ten Hei­mat­re­gi­on bewuss­ter zu wer­den.“

Von der Idee eines ver­bin­den­den und „greif­ba­ren“ Ele­ments inner­halb der Metro­pol­re­gi­on sind auch die Spar­kas­sen über­zeugt: Getreu dem eige­nen Fir­men­mot­to – der regio­na­len För­de­rung vor Ort – unter­stüt­zen sie den Ent­decker­pass als Haupt­spon­sor. „Nicht nur die Über­nah­me eines wesent­li­chen Teils der Anlauf­ko­sten, son­dern auch der ermä­ßig­te Ver­kauf der Päs­se über das Inter­net ste­hen im Mit­tel­punkt unse­rer Bemü­hun­gen, den Ent­decker­pass rasch zum Erfolg für die gesam­te Regi­on zu füh­ren“ so Tho­mas Mück, Mar­ke­ting­lei­ter der Spar­kas­se Fürth stell­ver­tre­ten­de für alle Insti­tu­te der Metro­pol­re­gi­on.

Tat­säch­lich war es bei der Ein­füh­rung des Ent­decker­Pass-Ange­bo­tes im letz­ten Som­mer, so der Ent­decker­Pass-Pro­jekt­lei­ter der Metro­pol­re­gi­on, der Für­ther Land­rat Mat­thi­as Dießl, von Anfang an das ganz zen­tra­le Ziel, vor allem den Bin­nen­tou­ris­mus inner­halb der Metro­pol­re­gi­on zu stär­ken: „Men­schen aus Fürth, Roth oder Ans­bach sol­len ver­stärkt zu Aus­flü­gen nach Bay­reuth, in die Frän­ki­sche Schweiz oder ins Fich­tel­ge­bir­ge ani­miert wer­den. So wie die dor­ti­gen Bewoh­ner umge­kehrt zum Bei­spiel auch das Frän­ki­sche Seen­land oder den Ran­gau für sich ent­decken sol­len.“

Obwohl der Ent­decker­Pass erst letz­ten August an den Start ging und jetzt zum aller­er­sten Mal als Jah­res­aus­ga­be erhält­lich ist, scheint die­ses Ziel nach Ein­schät­zung der Ver­ant­wort­li­chen schon ganz gut zu gelin­gen und der Ent­decker­Pass sowohl auf Anbie­ter- wie auch auf Nach­fra­ger­sei­te immer bes­ser in Fahrt zu kom­men. Nicht nur die Haupt­spon­so­ren des Ent­decker­Pas­ses, die Spar­kas­sen der Metro­pol­re­gi­on, konn­ten eine erfreu­li­che Anzahl von Päs­sen für das Jahr 2011 abset­zen. Auch alle ande­ren Ver­triebs­part­ner, unter ande­rem Tou­rist-Infos, Rat­häu­ser und Land­rats­äm­ter, berich­ten über eine deut­lich gestie­ge­ne Nach­fra­ge – und für das Früh­jahr 2011 und den damit ein­her­ge­hen­den Start der Aus­flugs­sai­son erwar­ten die Exper­ten einen regel­rech­ten Nach­fra­ge­schub.

Nach Ein­schät­zung von Rai­ner Saal­frank, Geschäfts­füh­rer von AVS, dem Ent­decker­Pass-Betrei­ber der Frei­zeit­kar­te der Metro­pol­re­gi­on, hat das neben dem gewach­se­nen Bekannts­heits­grad sei­ne Ursa­che vor allem auch in der noch ein­mal deut­lich gewach­se­nen Anzahl von Akzep­tanz­stel­len – auch und gera­de in Ober­fran­ken: Neben dem Frei­zeit­park ‚Mon­ster­bag­ger’ in Rat­tels­dorf, dem Frei­bad in Hollfeld oder dem Infor­ma­ti­ons­zen­trum Wald­haus Mehl­mei­sel ist es zum Bei­spiel auch gelun­gen, den BBC Bay­reuth mit ins Boot zu holen. Dort kön­nen Ent­decker­Pass-Besit­zer künf­tig ein­mal im Jahr ein BBC-Spiel zu deut­lich ermä­ßig­ten Kon­di­tio­nen besu­chen. In ande­ren Metro­pol­re­gi­on-Berei­chen hat sich in jüng­ster Zeit eben­falls eini­ges getan: Neu als Akzep­tanz­stel­len hin­zu­ge­won­nen wer­den konn­ten zum Bei­spiel die Ver­brau­cher­mes­se CON­SU­MEN­TA, die Frei­zeit-Mes­se Nürn­berg oder auch der Erleb­nis Mini-Golf­platz des PLAY­MO­BIL Fun Parks in Zirn­dorf.

Unter dem Strich konn­te die Zahl der Akzep­tanz­stel­len in weni­gen Mona­ten auf mitt­ler­wei­le 95 gestei­gert wer­den, die Ent­decker­Pass-Besit­zern ein Kalen­der­jahr lang jeweils ein­mal kosten­frei oder deut­lich ermä­ßigt Ein­tritt gewäh­ren. Dazu kom­men zahl­rei­che Gast­stät­ten, Cafés und Braue­rei­en, bei denen Genuss­gut­schei­ne des Ent­decker­Pas­ses ein­ge­löst wer­den. Außer­dem besteht die Mög­lich­keit einer ein­tä­gi­gen VGN-Nut­zung, die „die Attrak­ti­vi­tät des Ent­decker­Pas­ses zusätz­lich ver­stärkt“, so Rai­ner Saal­frank. „Gera­de Fami­li­en kön­nen mit dem Ent­decker­Pass ein gan­zes Kalen­der­jahr lang tol­le Aus­flü­ge machen und attrak­ti­ven Frei­zeit­be­schäf­ti­gun­gen nach­ge­hen – ohne dafür die Welt aus­ge­ben zu müs­sen!“

„Aus der Regi­on, für die Regi­on, zum Woh­le der Regi­on“ – so lie­ße sich das Mot­to des Ent­decker­pas­ses nach Ansicht von Land­rat Her­mann Hüb­ner und Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Micha­el Hohl wohl am besten umschrei­ben, denen die­ses Metro­pol­re­gi­on-Pro­jekt nicht zuletzt auch des­halb beson­ders ans Herz gewach­sen ist, weil ört­li­che Unter­neh­men maß­geb­lich an der Ent­wick­lung und Umset­zung die­ses metro­pol­re­gio­na­len Ent­wick­lungs- und För­de­rungs­pro­jek­tes betei­ligt sind: Neben der AVS für Betrieb, Orga­ni­sa­ti­on und Ver­trieb zeich­net mit Häus­ler & Bolay Mar­ke­ting ein wei­te­res loka­les Unter­neh­men für die Pro­jekt­kom­mu­ni­ka­ti­on ver­ant­wort­lich. Hohl: „Von Bay­reuth aus wird also eines der zen­tra­len Leucht­turm­pro­jek­te der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg vor­an­ge­trie­ben – so soll es sein. Schließ­lich wird dadurch deut­lich, dass das Herz der Metro­pol­re­gi­on in der Tat auch in der Flä­che schlägt und nicht nur Stadt und Land­kreis Nürn­berg umfasst.“

Der Ent­decker­Pass der Metro­pol­re­gi­on

Der Ent­decker­Pass ist die von den Spar­kas­sen der Metro­pol­re­gi­on geför­der­te Frei­zeit­kar­te der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, mit der Ein­hei­mi­sche und Gäste von außer­halb für 42 Euro (Erwach­se­ne) bzw. 21 Euro (Jugend­li­che) gro­ße und klei­ne Top-Frei­zeit­ein­rich­tun­gen in der Regi­on ein Kalen­der­jahr lang jeweils ein­mal kosten­frei oder deut­lich ermä­ßigt nut­zen kön­nen. Dar­un­ter so bekann­te Frei­zeit­ein­rich­tun­gen wie der Erleb­nis­park Schloss Thurn in Herolds­bach, der Tier­park Nürn­berg, das Braue­rei­mu­se­um in Bay­reuth oder die Ther­me Obern­sees. Eben­falls im Lei­stungs­pa­ket des Ent­decker­pas­ses ent­hal­ten ist zudem ein Tag VGN-Nut­zung pro Kalen­der­jahr sowie inter­es­san­te Spe­zi­al­ver­gün­sti­gun­gen – z.B. Genuss­gut­schei­ne regio­na­ler Braue­rei­en, Cafés und Gast­stät­ten.

Bezo­gen wer­den kann der Ent­decker­Pass bei vie­len Tou­rist-Infos, Rat­häu­sern und Land­rats­äm­tern in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, bei vie­len regio­na­len Ver­la­gen – sowie bei allen Akzep­tanz­stel­len. Alter­na­tiv kann er über die Home­page www​.ent​decker​pass​.com bestellt wer­den. Spar­kas­sen­kun­den erhal­ten den Ent­decker­Pass zu Son­der­kon­di­tio­nen in ihrer Filia­le oder über www​.ent​decker​pass​.com/​s​p​a​r​k​a​sse.

Schreibe einen Kommentar