Ener­gie­ef­fi­zi­en­tes Sanie­ren: Zum 1. März erge­ben sich Ände­run­gen in den wohn­wirt­schaft­li­chen Pro­gram­men der KfW

Mit der Wie­der­ein­füh­rung der För­de­rung hoch­ef­fi­zi­en­ter Ein­zel­maß­nah­men wie etwa im Bereich Däm­mung oder Hei­zungs- und Lüf­tungs­tech­nik zum 1. März 2011 wird Haus- und Woh­nungs­ei­gen­tü­mern eine schritt­wei­se ener­ge­ti­sche Moder­ni­sie­rung ermög­licht. Bis­lang bezo­gen sich die tech­ni­schen Min­dest­an­for­de­run­gen auf den Wär­me­durch­gangs­wi­der­stand und bereits vor­han­de­ne Bau­tei­le blie­ben dabei unbe­rück­sich­tigt.

Ab dem 1. März 2011 ist für die För­de­rung künf­tig die Ein­hal­tung des vor­ge­ge­be­nen Wär­me­durch­gangs­ko­ef­fi­zi­en­ten für das gesam­te Bau­teil inkl. der neu auf­zu­brin­gen­den Däm­mung ent­schei­dend. Damit ist bei Bau­tei­len mit guter bis sehr guter Däm­mung ggf. eine gerin­ge­re zusätz­li­che Däm­mung als bis­her erfor­der­lich. Im Sin­ne der Qua­li­täts­si­che­rung und zur Unter­stüt­zung eines ganz­heit­li­chen Kon­zepts für eine ener­ge­ti­sche Gebäu­de­sa­nie­rung ist zudem bei Inan­spruch­nah­me des Pro­gramms „Ener­gie­ef­fi­zi­ent sanie­ren“ ab 1. März 2011 die Ein­bin­dung eines Sach­ver­stän­di­gen erfor­der­lich.

Die Kli­ma­schutz­be­auf­trag­ten von Stadt und Land­kreis Bam­berg, Gün­ter Rein­ke und Robert Mar­tin, haben daher eine Liste der hei­mi­schen Ener­gie­be­ra­ter zusam­men­ge­stellt. Die­se Liste kann ab sofort auf der Home­page der Kli­maal­li­anz Bam­berg www​.kli​maal​li​anz​.bam​berg​.de abge­ru­fen wer­den. Gedruck­te Exem­pla­re sind bei allen Gemein­den des Land­krei­ses Bam­berg, sowie im Umwelt­amt der Stadt Bam­berg, Muß­str. 28, erhält­lich. Ener­gie­be­ra­ter, die in der Liste auf­ge­nom­men wer­den möch­ten, kön­nen sich ger­ne mit den Kli­ma­schutz­be­auf­trag­ten in Ver­bin­dung set­zen.

Schreibe einen Kommentar