Bam­berg wird sech­stes offi­zi­el­les Ball­schul­zen­trum in Deutsch­land

Ballschulkurs in Knetzgau mit Projektkoordinator Markus Lempetzeder

Ball­schul­kurs in Knetz­gau mit Pro­jekt­ko­or­di­na­tor Mar­kus Lem­petz­eder

Zum Beginn die­ses Schul­jah­res star­te­te der För­der­ver­ein der Bas­ket­ball­stif­tung Bam­berg e.V. in Zusam­men­ar­beit mit den Bro­se Bas­kets das Pro­jekt “Ball­schu­le”. Das Ball­schul­kon­zept wur­de von Pro­fes­sor Klaus Roth an der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg ent­wickelt und wird von zert­fi­zier­ten Übungs­lei­te­rin­nen und ‑lei­tern in Schu­len in Bam­berg und Umge­bung umge­setzt. In der Ball­schu­le wer­den Ele­men­te aus den unter­schied­lich­sten Sport­ar­ten kind­ge­recht ver­mit­telt. Kin­der der ersten und zwei­ten Klas­se sol­len dadurch die Grund­la­gen einer Viel­zahl von Sport­spie­len spie­le­risch auf­neh­men.

Im Lau­fe der sie­ben­jäh­ri­gen Erpro­bungs­pha­se fand das Hei­del­ber­ger Modell zuneh­mend Aner­ken­nung und fin­det auch auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne Reso­nanz. In Bra­si­li­en ist die “Esco­la da Bola” bereits Teil des Grund­schul­sports. In Spa­ni­en, Ungarn und Japan sind die Lehr­plä­ne von Prof. Dr. Klaus Roth und Dr. Chri­sti­an Krö­ger bereits im Jahr 2003 als Buch erschie­nen.

Nach den ersten drei Mona­ten orga­ni­siert der För­der­ver­ein unter dem Dach sei­ner Schul­ar­beits­ge­mein­schaf­ten bereits 21 Kur­se in Bam­berg, Haß­furt und Forch­heim. Ein Kurs besteht aus ca. 16 Kin­dern und kostet pro Kind 40 Euro pro Schul­jahr. Die Kur­se der Ball­schu­le lau­fen wöchent­lich und dau­ern zwi­schen 60 und 90 Minu­ten. Jetzt soll Bam­berg offi­zi­el­les deut­sches Ball­schul­zen­trum wer­den. Neben Hei­del­berg sind die­se Zen­tren: Ber­lin, Köln, Rhein/​Ruhr, Hal­le und das Zen­trum Nord in Kiel. Jetzt soll auch Bam­berg fol­gen.

“Auf­grund der pro­fes­sio­nel­len Arbeit und des gro­ßen Enga­ge­ments in der Nach­wuchs­för­de­rung in und auch außer­halb des Ver­eins freu­en wir uns, den Bro­se Bas­kets und dem För­der­ver­ein den Auf­bau des sech­sten Zen­trums der Ball­schu­le Hei­del­berg zusa­gen zu kön­nen” gab der Grün­der der Ball­schu­le, Pro­fes­sor Klaus Roth bekannt. “Die Ball­schu­le Hei­del­berg freut sich und ist stolz auf die Koope­ra­ti­on mit dem der­zeit erfolg­reich­sten deut­schen Bas­ket­ball­ver­ein. Die Bro­se Bas­kets sind idea­le Part­ner für die Umset­zung des inno­va­ti­ven Bewe­gungs­pro­gramms für alle Kin­der. Wie in vie­len Berei­chen wird die Qua­li­tät des Ange­bots ganz ent­schei­dend von den Übungs­lei­tern bestimmt. Hier bie­ten die Bro­se Bas­kets mit ihrer pro­fes­sio­nel­len Nach­wuchs­ar­beit und den sport­wis­sen­schaft­lich aus­ge­bil­de­ten Mit­ar­bei­tern aller­be­ste Vor­aus­set­zun­gen”, so der Sport­wis­sen­schaft­ler wei­ter.

Stolz auf das bis­her gelei­ste­te ist Pro­jek­ko­or­di­na­tor Mar­kus Lem­petz­eder: “Die frü­he­re Stra­ßen­spiel­kul­tur, die die älte­ren Genera­tio­nen ken­nen, gibt es vor allem in den Städ­ten kaum noch. Die­ses Pro­jekt bie­tet eine gute Alter­na­ti­ve. Durch eine viel­sei­ti­ge, ball­be­zo­ge­ne Grund­la­gen­schu­lung kön­nen zum einen Talen­te rei­fen und zum ande­ren Kin­der all­ge­mein zum Sport moti­viert wer­den. Schon die ersten drei Mona­te Ball­schu­le zei­gen, wie sinn­voll die­ses Pro­jekt ist und wie groß der Bedarf bei Eltern und Kin­dern ist. Das Bam­berg nach die­ser kur­zen Zeit schon zum Ball­schul­zen­trum wer­den soll, ist vor allem der her­vor­ra­gen­den Arbeit unse­rer Übungs­lei­te­rin­nen und Übungs­lei­ter vor Ort zu ver­dan­ken.”

Inter­es­sier­te Schu­len oder Eltern kön­nen sich bei Pro­jekt­ko­or­di­na­tor Mar­kus Lem­petz­eder über das Kon­zept infor­mie­ren: Tel.: 0176 64830905. Email: markus.​lempetzeder@​googlemail.​com

Schreibe einen Kommentar