Werk­statt Neu­es Geist­li­ches Lied (NGL) kün­digt Work­shops an

Fort­bil­dun­gen für musi­ka­lisch Inter­es­sier­te nun fast vor der Haus­tür mög­lich

(bbk) – Die Werk­statt Neu­es Geist­li­ches Lied (NGL) will in Zukunft noch mehr in den Regio­nen des Erz­bis­tums Bam­berg wir­ken. NGL-Diö­ze­san­re­fe­rent Tobi­as Lüb­bers kün­dig­te für die Deka­na­te eige­ne Work­shops an. „Wir wol­len ein Fest der Gemein­schaft fei­ern, eini­ge neue Lie­der ken­nen­ler­nen und sie schließ­lich in einem Got­tes­dienst am Abend ein­brin­gen“, sag­te Lüb­bers bei der Vor­stel­lung des NGL-Jah­res­pro­gramms. Die Deka­nats-Work­shops sind in der Regel ein­tä­gig und fin­den meist an einem Sams­tag statt.

Schon am 19. Febru­ar haben Musi­ker aus den Deka­na­ten Kro­nach und Teu­schnitz die Gele­gen­heit, ihre musi­ka­li­schen Fer­tig­kei­ten zu ver­bes­sern. Bis Ende Okto­ber sei­en NGL-Work­shops in allen 21 Deka­na­ten geplant. „Das ist eine tol­le Gele­gen­heit für jeden, der am NGL Inter­es­se hat sich fort­zu­bil­den und das fast vor der Haus­tür“, sagt Lüb­bers. Der Diplom-Theo­lo­ge und stu­dier­te Trom­pe­ter spricht von „Traum­be­din­gun­gen für das Neue Geist­li­che Lied, die in Deutsch­land ein­ma­lig sind.“

Die NGL-Deka­nats-Work­shops wer­den gemein­sam vom Jugend­amt des Erz­bis­tums Bam­berg und dem Amt für Kir­chen­mu­sik orga­ni­siert. In der Regel ste­hen als Refe­ren­ten die jewei­li­gen Jugend-Bil­dungs­re­fe­ren­ten der Deka­na­te, die Regio­nal­kan­to­ren und eige­ne Refe­ren­ten der Werk­statt NGL zur Ver­fü­gung.

Das Herz­stück des Neu­en Geist­li­chen Lieds im Erz­bis­tum Bam­berg blei­ben aber die Wochen­end­kur­se auf Burg Feu­er­stein. Neu sei, dass die­se künf­tig als klei­ne Festi­vals für alle Alters­stu­fen orga­ni­siert wür­den. Die Wochen­en­den im Febru­ar und im Juli sei­en so kon­zi­piert, „dass die­se Work­shops-Bands dann die hal­be Frän­ki­sche Schweiz rocken wer­den“, beton­te Lüb­bers.

Wei­ter­hin ver­tie­fen will Lüb­bers das Band-Coa­ching in den Pfar­rei­en. Die­ses Ange­bot, das seit Som­mer 2010 besteht, wer­de her­vor­ra­gend ange­nom­men, stell­te der NGL-Diö­ze­san­re­fe­rent fest. Beim Band-Coa­ching kommt ein Refe­rent der Werk­statt Neu­es Geist­li­ches Lied in die Pfar­rei und soll den Bands vor Ort fri­sche Ideen für neue Arran­ge­ments geben.

Das voll­stän­di­ge Jah­res­pro­gramm ist als Fly­er über die Werk­statt Neu­es Geist­li­ches Lied erhält­lich und kann per Mail unter ngl@erzbistum-bamberg oder tele­fo­nisch unter 0951/502–525 ange­for­dert wer­den. Das Sekre­ta­ri­at ist jeweils mon­tags und mitt­wochs von 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr besetzt. Auch auf der Home­page www​.ngl​-bam​berg​.de kann das Jah­res­pro­gramm als pdf-Datei her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Schreibe einen Kommentar