MdL Edu­ard Nöth: Mit­tel für Ver­trags­na­tur­schutz und Land­schafts­pfle­ge erhöht

Der Forch­hei­mer CSU – Stimm­kreis­ab­ge­ord­ne­te Edu­ard Nöth konn­te dem Vor­sit­zen­den des Land­schafts­pfle­ge­ver­ban­des im Land­kreis, dem Eggols­hei­mer Bür­ger­mei­ster Claus Schwarz­mann, und dem Kreis­ob­mann des Bau­ern­ver­ban­des Herr­mann Greif erfreut mit­tei­len, dass die Mit­tel für Ver­trags­na­tur­schutz und Land­schafts­pfle­ge im Dop­pel­haus­halt 2011/2012 erhöht wer­den.

Der Frei­staat Bay­ern wird in den Jah­ren 2011 und 2012 die Natur­schutz­maß­nah­men mit jeweils zusätz­lich 3 Mio Euro, somit ins­ge­samt mit 39 Mio Euro jähr­lich för­dern. Damit kann, so der Abge­ord­ne­te, die gut funk­tio­nie­ren­de Koope­ra­ti­on zwi­schen Natur­schutz und Land­wirt­schaft in Bay­ern erfolg­reich fort­ge­führt und aus­ge­baut wer­den. Alle Maß­nah­men im Ver­trags­na­tur­schutz für Wie­sen, Wei­den sowie für Wäl­der kön­nen somit über 2010 hin­aus fort­ge­führt wer­den. Die Mit­tel­er­hö­hung ermög­licht sogar Neu­ab­schlüs­se. Der Frei­staat för­dert somit über den Ver­trags­na­tur­schutz die natur­scho­nen­de Land- und Forst­wirt­schaft auf rund 80.000 Hekt­ar. Nach den Vor­la­gen des Haus­halts erhal­ten Land­wir­te in 2011 und 2012 über das Ver­trags­na­tur­schutz­pro­gramm rund 26 Mio Euro. Im Ver­trags­na­tur­schutz­pro­gramm Wald wird über 1 Mio Euro bereit­ge­stellt, um 12.000 Hekt­ar öko­lo­gisch wert­vol­le Wäl­der natur­schutz­ge­recht zu bewirt­schaf­ten.

Auch die Land­schafts­pfle­ge­ver­bän­de, dar­un­ter der von MdL a.D. Wal­ter Hof­mann aus der Tau­fe geho­be­ne Land­schafts­pfle­ge­ver­band Forch­heim, kön­nen ihre Arbeit fort­set­zen, so der CSU – Land­tags­ab­ge­ord­ne­te. Hier­für ste­hen rund 12 Mio Euro zur Ver­fü­gung. Mit die­sen Mit­teln wer­den wert­vol­le Lebens­räu­me ver­bes­sert, Gewäs­ser rena­tu­riert, Hecken und Streu­obst­be­stän­de gepflanzt und öko­lo­gisch wert­vol­le Flä­chen erwor­ben.

Schreibe einen Kommentar