Wan­der­aus­stel­lung von Filz­künst­lern aus aller Welt

Das Kli­ma wan­delt sich – The cli­ma­te is chan­ging

Barbara Eichhorn - Deine weiße Weste: Viele Menschen meinen irrtümlich, eine weiße Weste bezüglich des Klimaschutzes zu haben. Diese weiße Weste der deutschen Künstlerin aus Heroldsbach zeigt Makel, ist „verschmutzt“ mit Presseartikeln zum Klimawandel und hat poröse, sich auflösende Stellen.  Foto: Daniel V. Kervorkian

Bar­ba­ra Eich­horn – “Dei­ne wei­ße Weste”

Ein bren­nen­des Pro­blem unse­rer Zeit the­ma­ti­siert die Son­der­aus­stel­lung “Das Kli­ma wan­delt sich! – The cli­ma­te is chan­ging“ (19.01. – 13.02.2011) im Pfalz­mu­se­um Forch­heim zu Jah­res­be­ginn: den Kli­ma­wan­del. Die Inter­na­tio­na­le Wan­der­aus­stel­lung zeigt zeit­ge­nös­si­sche Tex­til­filz­kunst von Filz-Künst­lern aus der gan­zen Welt, die sich in 50 Arbei­ten mit dem The­ma Kli­ma­wan­del aus­ein­an­der­set­zen.

Das Spek­trum der inter­na­tio­nal jurier­ten Filz­schau, die am 7.Mai 2010 in Pra­to in Ita­li­en ihre Pfor­ten öff­ne­te, reicht von Wand­be­hän­gen aller Art und Grö­ße, klei­nen Pla­sti­ken, gan­zen Instal­la­tio­nen bis hin zu diver­sen Boden­ob­jek­ten. Die Kunst­wer­ke ver­ei­ni­gen den Werk­stoff Filz mit ande­ren Mate­ria­li­en wie Holz, Glas, und Metall. Sie set­zen sich teils abstrakt, teils aber auch kon­kret figu­ra­tiv mit dem welt­weit dis­ku­tier­ten The­ma aus­ein­an­der: Da grei­fen rote Hän­de, von denen das Blut in lan­gen Fäden tropft, nach der Erde. Blüm­chen sind mit leich­ter Hand gestreut, Fah­nen flat­tern im Wind, Filz über­zieht wie ein Lei­chen­tuch die Relik­te der Natur… Die in Filz gewalk­ten Gedan­ken der Künst­ler aus zwölf Län­dern erkun­den die Aus­wir­kung mensch­li­chen Han­delns auf die Umwelt. Sie zei­gen, wie der Kli­ma­wan­del nicht allein das emp­find­li­che öko­lo­gi­sche Gleich­ge­wicht unse­res Pla­ne­ten, son­dern auch unser eige­nes Leben und das unse­rer Kin­der beein­flusst.

Der Son­der­aus­stel­lung “Das Kli­ma wan­delt sich! – The cli­ma­te is chan­ging“ ging ein Wett­be­werb vor­aus, den die Inter­na­tio­nal Felt­ma­kers Asso­cia­ti­on, das Filz-Netz­werk e.V. (Deutsch­land) und Coor­di­na­men­to Tes­si­to­ri (Ita­li­en) ein­lud. Von 180 ein­ge­reich­ten Arbei­ten wähl­ten die drei Orga­ni­sa­tio­nen, die die Filz-Kunst för­dern, 50 Objek­te aus. Die nun in der Kai­ser­pfalz gezeig­te Wan­der­aus­stel­lung geht im Anschluss nach Groß­bri­tan­ni­en, wo sie bis Anfang 2012 zu sehen sein wird.

Die Aus­wir­kung des Kli­ma­wan­dels auf das per­sön­li­che Umfeld dis­ku­tiert Dr. Tho­mas Ban­ning im Vor­trag “Kli­ma­wan­del – den gibt‘s doch nicht! Kli­ma­schutz – nichts für mich!” am Frei­tag, den 28.01.2011, um 18.00 Uhr und am Mitt­woch, den 02.02.2011 um 10.00 Uhr. Eine der Künst­le­rin­nen führt durch die Son­der­aus­stel­lung (Kosten­bei­trag: 1,50 €). Selbst aktiv wer­den kön­nen die Muse­ums­be­su­cher bei der gro­ßen Filz-Mit­mach-Akti­on mit Bar­ba­ra Eich­horn am Sams­tag, den 29.01.2010 von 10.00 bis 15.00 Uhr. Die Teil­neh­mer fer­ti­gen einen Wand­be­hang, der dem Muse­um als Geschenk zum 100. Geburts­tag über­reicht und dau­er­haft über­las­sen wird. Jeder ist will­kom­men und darf sich mit einem Stück Filz­wol­le ver­ewi­gen! Die Teil­nah­me ist kosten­los.

Son­der­aus­stel­lung: 19.01. – 13.02.2011

Vor­trag: 28.01.2011, 18.00 Uhr und 02.02.2011, 10.00 Uhr

Filz-Mit­mach-Akti­on: 29.01.2010, 10.00 bis 15.00 Uhr

Finis­sa­ge: 13.02.2011

Ort: Pfalz­mu­se­um Forch­heim, Erd­ge­schoß

Schreibe einen Kommentar