Exklu­siv mit dem VGN: Ein­zig­ar­ti­ge Win­ter­er­leb­nis­se im Fich­tel­ge­bir­ge

Skifahrer am Ochsenkopf

Ski­fah­rer am Och­sen­kopf

Nach dem uner­war­tet gro­ßen Fahr­gast­zu­spruch im ver­gan­ge­nen Jahr rich­tet der Land­kreis Bay­reuth auch heu­er wie­der im Zeit­raum 02.01.2011 – 27.02.2011 in allei­ni­ger Finan­zie­rungs­ver­ant­wor­tung einen sonn- und fei­er­täg­li­chen Stun­den­takt auf der Ach­se Bay­reuth – Och­sen­kopf­re­gi­on ein. Bestens ver­knüpft mit den Ankunfts- und Abfahrts­zei­ten des Regio­nal­ex­press Nürn­berg – Bay­reuth kön­nen die VGN-Tages­aus­flüg­ler mit moder­nem Bus­ma­te­ri­al stünd­lich in das Gebiet „Rund um den Och­sen­kopf“ (nach Bischofs­grün, War­men­stein­ach, Fich­tel­berg oder Mehl­mei­sel) gelan­gen. Beste Vor­aus­set­zun­gen für ein erleb­nis­rei­ches Win­ter­sport­ver­gnü­gen – ohne Auto und zu jeder­zeit zivi­len Prei­sen. Das Fich­tel­ge­bir­ge als höch­stes Mit­tel­ge­bir­ge im VGN-Raum lädt hier­zu herz­lichst ein.

Die Palet­te der Win­ter­sport­mög­lich­kei­ten im Hohen Fich­tel­ge­bir­ge –Rund um den Och­sen­kopf- ist breit und äußerst ein­la­dend.

Bei garan­tier­ter Schnee­si­cher­heit auch an mil­den Win­ter­ta­gen (groß­flä­chi­ge Beschnei­ungs­an­la­gen am Och­sen­kopf und in Mehl­mei­sel) sind dem alpi­nen Ski­ver­gnü­gen kei­ne Gren­zen gesetzt.

Unter­schied­li­che Pisten mit unter­schied­li­chen Schwie­rig­keits­gra­den spre­chen den Anfän­ger und die „alpi­ne Pisten­sau“ glei­cher­ma­ßen an. Dass sich dabei auch der Geld­beu­tel freut, ist ein jeder­zeit will­kom­me­ner Neben­ef­fekt: Gün­sti­ge Prei­se bei den Seil­schwe­be­bah­nen am Och­sen­kopf (hier gibt es auch noch zusätz­li­che Ver­gün­sti­gun­gen gegen Vor­la­ge des VGN-Fahrt­aus­wei­ses) sowie bei der Viel­zahl der klei­ne­ren Lif­te in Ober­war­men­stein­ach, Fleckl oder Mehl­mei­sel sind ein­fach ide­al für den Fami­li­en­aus­flug. Eine run­de Sache – „Ski­spaß total“ in einem attrak­ti­ven Land­schafts­raum, der Lust macht auf noch viel mehr.

Schnee­schuh­wan­dern zum Bei­spiel. Für die mei­sten noch wei­test­ge­hend unbe­kannt, aber für die­je­ni­gen, die sich schon ein­mal dar­in ver­sucht haben, ein ganz beson­de­res Vergnügen…..ein Geheim­tipp sozu­sa­gen, den man nur sei­nen besten Freun­den wei­ter­sagt. Abseits aus­ge­tre­te­ner Pfa­de im tief ver­schnei­ten Gelän­de – da wird es urwüch­sig, auf­re­gend und in jedem Fall roman­tisch.

Ein wei­te­res „Bon­bon“: Lang­lauf in einem qua­li­ta­tiv äußerst hoch­wer­ti­gen Loi­pen­sy­stem – weit ver­zweigt, „rund um die Uhr“ gepflegt und gespurt, von „leicht“ bis „anspruchs­voll“: für jeder­mann etwas dabei. Über­haupt wird auf Qua­li­tät und Gäste­zu­frie­den­heit im Fich­tel­ge­bir­ge sehr wohl und sehr viel Wert gelegt. Und nicht zu ver­ges­sen: die zünf­ti­ge Ein­kehr nach dem Win­ter­sport­ver­gnü­gen. Die Fich­tel­ge­birgs-Küche lohnt alle­mal, von VGN-Gour­mets ent­deckt zu wer­den. Für jeden etwas dabei, ker­nig und unver­wech­sel­bar. Die idea­le Abrun­dung eines unver­gess­li­chen Win­ter­ta­ges. Also: Nichts wie hin….rein in die Win­ter­er­leb­nis­welt des Hohen Fich­tel­ge­bir­ges.

Schreibe einen Kommentar