Kom­pe­tenz­nach­weis Musik – Zer­ti­fi­kat­ver­lei­hung an die Kreis­musik­schu­le Bam­berg

v. l.: Landrat Dr. Günther Denzler, Andreas Hofmann, Eltern von Andreas Hofmann, Josef Gentil, künstlerisch-pädagogischer Leiter der Kreismusikschule Bamberg, Raimund Krug, Verwaltungsleiter der Kreismusikschule Bamberg

v. l.: Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler, Andre­as Hof­mann, Eltern von Andre­as Hof­mann, Josef Gen­til, künst­le­risch-päd­ago­gi­scher Lei­ter der Kreis­musik­schu­le Bam­berg, Rai­mund Krug, Ver­wal­tungs­lei­ter der Kreis­musik­schu­le Bam­berg

Die Kreis­musik­schu­le Bam­berg hat kurz vor Jah­res­en­de noch ein­mal allen Grund dazu, auf ihre Schü­le­rin­nen und Schü­ler stolz zu sein, denn erst­mals wur­de einer aus ihren Rei­hen mit dem Kom­pe­tenz­nach­weis Musik der Sing- und Musik­schu­len in Bay­ern aus­ge­zeich­net. Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler ist stolz, die­ses Zer­ti­fi­kat an Andre­as Hof­mann über­rei­chen zu dür­fen. „Es ist schön zu wis­sen, dass so viel Talent und sozia­les Enga­ge­ment im Land­kreis Bam­berg zu fin­den ist“, so Denz­ler.

Der 21jährige Lit­zen­dor­fer hat eine muster­gül­ti­ge Musik­schul­lauf­bahn absol­viert. Nach der musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung nahm er ab 1996 an der Instru­men­tal­aus­bil­dung im Fach Brat­sche und ab 2004 an der Vokal­aus­bil­dung im Fach Gesang teil. Jah­re­lang war Andre­as Hof­mann Mit­glied des Strei­cher­en­sem­bles, des Orche­sters der Kreis­musik­schu­le sowie der För­der­klas­se. Zudem wirk­te er im Lan­des­ju­gend­chor der Baye­ri­schen Sing­schu­le mit. Zu sei­nen her­aus­ra­gen­den musi­ka­li­schen Lei­stun­gen zähl­ten zwei Rund­funk­auf­nah­men und zwei Sti­pen­di­en. Damit erfüllt er die fach­li­chen Vor­aus­set­zun­gen zum Erhalt die­ses Zer­ti­fi­kats voll und ganz. Aber auch die sozia­len Kom­pe­ten­zen spie­len eine gro­ße Rol­le. Hof­mann hat durch das umfang­rei­che Enga­ge­ment inner­halb der Kreis­musik­schu­le viel­schich­ti­ge Fähig­kei­ten erwor­ben. „Ins­ge­samt kann ich sagen, dass mir die Zeit in der Kreis­musik­schu­le Bam­berg nicht nur künst­le­risch, son­dern auch fürs Leben sehr viel gebracht hat“, sag­te Hof­mann.

Das Zer­ti­fi­kat doku­men­tiert die her­aus­ra­gen­den musi­ka­li­schen Lei­stun­gen im Instru­men­tal- oder Vokal­be­reich und die erlern­ten Fähig­kei­ten sowie die Aus­prä­gung von Schlüs­sel­kom­pe­ten­zen. Die Aus­stel­lung erfolgt an weni­ge, aus­ge­wähl­te Schü­ler durch die Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­en für Wis­sen­schaft, For­schung und Kunst sowie für Unter­richt und Kul­tus und den Ver­band Baye­ri­scher Sing- und Musik­schu­len.

Die Kreis­musik­schu­le Bam­berg ist die größ­te Musik­schu­le Ober­fran­kens und Dank ihrer hohen Qua­li­tät des musi­ka­li­schen Unter­richts weit über die Land­kreis­gren­zen hin­aus bekannt. „Ich hof­fe, dass die­ses Bei­spiel wei­te­re Kin­der und Jugend­li­che anspornt, das hoch­wer­ti­ge Ange­bot der Kreis­musik­schu­le wahr­zu­neh­men“, beton­te Denz­ler.

Schreibe einen Kommentar