Infor­ma­ti­ons­abend über Kin­der­ta­ges­pfle­ge in Strul­len­dorf

Tages­pfle­ge ist seit vie­len Jah­ren eine bewähr­te Betreu­ungs­form für Kin­der. Sie kommt ins­be­son­de­re für Kin­der unter drei Jah­ren als Alter­na­ti­ve zur insti­tu­tio­nel­len Krip­pen­be­treu­ung in Betracht und bie­tet den Vor­teil einer indi­vi­du­el­len und fle­xi­blen Betreu­ung des Kin­des in einem Fami­li­en­ver­band. Aber auch ergän­zend zu Kin­der­gar­ten und Schu­le wird eine Tages­mut­ter ger­ne in Anspruch genom­men, da sie zeit­lich in der Regel fle­xi­bel reagie­ren kann. Müt­ter, die in den Beruf zurück­keh­ren wol­len, aber auch Allein­er­zie­hen­de, die den Lebens­un­ter­halt für sich und ihre Kin­der sichern müs­sen, sind in beson­de­rer Wei­se auf Tages­pfle­ge ange­wie­sen. Damit die­ses Ange­bot auch künf­tig bestehen kann, sucht der Land­kreis Bam­berg mög­lichst vie­le Eltern im Land­kreis Bam­berg, die bereit und in der Lage sind, sich als Tage­mut­ter bzw. ‑vater zu enga­gie­ren.

Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die Tages­mut­ter bzw. ‑vater wer­den wol­len oder Eltern, die selbst drin­gend eine fle­xi­ble Tages­mut­ter benö­ti­gen, sind daher herz­lich ein­ge­la­den:

Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zur Kin­der­ta­ges­pfle­ge

Diens­tag, 28. Dezem­ber 2010, um 18.00 Uhr

Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Strul­len­dorf, Forch­hei­mer Stra­ße 29

Uta Lach­mann, Dipl. Sozi­al­päd­ago­gin am Land­rats­amt Bam­berg, wird umfas­send über die neu­en Kin­der­ta­ges­pfle­ge infor­mie­ren und für alle Fra­gen zur Ver­fü­gung ste­hen.

Schreibe einen Kommentar