Erz­bi­schof besucht Wär­me­stu­be in Bam­berg

Erz­bi­schof Schick besucht am Mon­tag, 20. Dezem­ber, um 11 Uhr die Wär­me­stu­be von „Mt 25 – Bünd­nis für Men­schen in Not“, Sie­chen­stra­ße 11, Bam­berg

Weih­nach­ten ist beson­ders für Men­schen in Not ein Fest der Hoff­nung. Jedes Jahr besucht Erz­bi­schof Lud­wig Schick zu Weih­nach­ten Ein­rich­tun­gen für Not Lei­den­de, um mit den Besu­chern ins Gespräch zu kom­men und Geschen­ke zu über­rei­chen. In die­sem Jahr besucht Erz­bi­schof Schick erneut wie­der die Wär­me­stu­be Mt. 25 in Bam­berg und über­gibt einen Scheck an die Ver­ant­wort­li­chen der Wär­me­stu­be.

Mt 25 ist eine öku­me­ni­sche Ehren­amt­li­chen-Initia­ti­ve in Bam­berg mit etwa 25 Mit­ar­bei­tern. Sie rich­tet sich in erster Linie an Men­schen ohne festen Wohn­sitz, Obdach­lo­se und bedürf­ti­ge Men­schen in Bam­berg. Aus­ge­stat­tet mit einer Wär­me­stu­be und einer Bera­tungs­stel­le, bie­tet sie Hil­fe und Schutz. Ihre Auf­ga­ben sehen die Ehren­amt­li­chen dar­in, den Men­schen, die zu ihnen kom­men ein Stück Ver­traut­heit, Nor­ma­li­tät und Hei­mat zu schen­ken.

Schreibe einen Kommentar