"Lösung für Finanzierung der Altenpflegeschulen gefunden": Antwort des Schulleiters Martin Alfsmann

Sehr geehrter Herr MdL Eduard Nöth,

vielen Dank für die aktuellen Informationen aus München. Leider ist damit die Lösung für die Finanzierung der Altenpflege- und Altenpflegehilfeschulen noch nicht gefunden. Schon 2005 mussten die Schulen eine Kürzung des Schulgeldausgleichs von 250,-EUR auf 200,- EUR pro SchülerIn hinnehmen. Die weitere Kürzung auf 150,- EUR lässt eine Finanzierungslücke entstehen, die nicht durch Anstrengungen des Schulträgers ausgeglichen werden kann. Die Folge: Erhebung von Schulgeld für die Auszubildenden in der Altenpflege. (Anm. d. Red.: Siehe dazu auch den Leserbrief eines Schülers)

Erstausbildungen in Mangelberufen, die für die Gesellschaft so wichtig sind, müssen frei von Schulgeld bleiben, sonst werden junge Menschen andere Ausbildungsberufe wählen. Wer soll uns zukünftig kompetent pflegen? Diese Frage müssen sich alle Ü50er in Forchheim und Umgebung stellen. Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes, das in 15 Jahren 152.000 Pflegekräfte fehlen, beziehen sich insbesondere auf den Bedarf in der Altenpflege. Die Verdoppelung der Zahl der Pflegebedürftigen bis zum Jahre 2030 verlangt eine bayerische Bildungspolitik, die keinen Unterschied macht zwischen der beruflichen Bildung im Handwerk und den Berufen in der Altenpflege. Eine zuverlässige Lösung bedarf keiner freiwilligen Leistungen, die mit jedem neuem Doppelhaushalt gekürzt werden, sondern eine gesetzlich verankerte Schulfinanzierung, wie Sie alle beruflichen Schulen außerhalb des Gesundheitswesens haben.

Seit Beginn des Schuljahrs 2010/11 haben wir in Forchheim eine erhebliche Kürzung hinzunehmen, weil der Kultusminister aufgrund falscher Berechnungen über den Anstieg der Schülerzahlen den Schulgeldausgleich seit September prophylaktisch um 100,- EUR/SchülerIn gekürzt hat. Auf diesem Minusposten bleiben wir jetzt wohl sitzen.

Bitte unterstützen Sie uns im Bestreben nach einer ausreichenden und verlässlichen Schulfinanzierung.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Krankenstand

Martin Alfsmann
Schulleitung

Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe Forchheim
der bfz gGmbH
Konrad-Ott-Str. 2
91301 Forchheim