Bro­se Bas­kets gegen Real Madrid: „Wir spie­len um zu gewinnen“

Rest­los aus­ver­kauf­tes Spiel

Auch wenn ein Wei­ter­kom­men in der Tur­kish Air­lines Euro­league nicht mehr mög­lich ist: Das Auf­ein­an­der­tref­fen am Mitt­woch mit Real Madrid (21:00 Uhr/​live auf Sport1) wird nach dem Wunsch von Bro­se Bas­kets Head Coach Chris Fle­ming kein locke­res Aus­lau­fen für den Deut­schen Mei­ster werden.

In wel­chen Dimen­sio­nen sich die Bro­se Bas­kets bewe­gen, macht ein Blick auf den Gäste­ka­der klar. Spie­ler wie Jor­ge Gar­ba­jo­sa (Welt- und Euro­pa­mei­ster), Ante Tomic (kroa­ti­scher Natio­nal­mann­schafts-Cen­ter) oder der argen­ti­ni­sche Natio­nal­spie­ler Pablo Pri­gio­ni las­sen Bas­ket­ball­fans in ganz Euro­pa mit der Zun­ge schnal­zen. Der Blick in den madri­le­ni­schen Tro­phä­en­schrank (30 spa­ni­sche Mei­ster­schaf­ten und 22 Pokals­sie­ge) ist atemberaubend.

Chris Fle­ming – frisch­ge­backe­ner Beko BBL-All­star­coach – macht sich des­halb auch kei­ne Sor­gen um die Moti­va­ti­on sei­ner Mann­schaft. „Die Tat­sa­che, dass wir raus sind, ist bit­ter. Aber ein Spiel gegen Real Madrid in aus­ver­kauf­ter Hal­le muss Moti­va­ti­on genug sein. Wir spie­len die­ses Spiel, wie jedes unse­rer Spie­le, um zu gewin­nen.“ Dem­entspre­chend gibt es auch kei­ne Scho­nung für die Stars und dem­entspre­chend kon­zen­triert ver­lief auch die Vor­be­rei­tung. „Madrid ist in unse­rer Grup­pe für uns die größ­te Her­aus­for­de­rung“, so Fle­ming. Was vor allem dar­an lie­ge, „dass sie auf den Posi­tio­nen drei, vier und fünf wesent­lich grö­ßer sind als wir“.

Umso höher ist im Nach­hin­ein die viel dis­ku­tier­te knap­pe Nie­der­la­ge im Hin­spiel zu bewer­ten. Bam­berg unter­lag mit 81:83 und konn­te danach kein Spiel mehr gewin­nen. Für die Bro­se Bas­kets geht es am Mitt­woch um die Ehre und dar­um noch­mals zu zei­gen, dass sie zu Recht in die­sem höch­sten euro­päi­schen Wett­be­werb ste­hen, und dass die Sie­ge über Vor­jah­res­fi­na­li­sten Olym­pia­kos Pirä­us und Spi­rou Char­le­roi kei­ne Zufäl­le waren.

Das Spiel ist rest­los aus­ver­kauft. An der Abend­kas­se kön­nen Fans nur noch auf nicht abge­hol­te Tickets hof­fen. Sport1 über­trägt das Spiel live und direkt aus der Ste­chert Are­na. Radio Bam­berg über­trägt das Spiel eben­falls live in einer Sport­son­der­sen­dung. Net­ra­dio auf radio​-bam​berg​.de.