Don Bos­co Forch­heim unter­stützt öku­me­ni­sches Zen­trum in Lem­berg

Pater Josef Brandl

Pater Josef Brandl

Die Pfar­rei St. Johan­nes Bos­co und die Sale­sia­ner Don Bos­co unter­stüt­zen auf Initia­ti­ve von P. Brandl ein Pro­jekt, dass Stra­ßen­kin­der und Jugend­li­che in Lem­berg (Ukrai­ne) eine Chan­ce bekom­men mit 4.000 €. Das Anlie­gen des öku­me­ni­schen Zen­trums in Lem­berg (Ukrai­ne) ist Not und Armut dau­er­haft zu bekämp­fen, Bil­dung gegen Armut. Aus die­sem Grund haben sich die Sale­sia­ner Don Bos­cos in der west­ukrai­ni­schen Stadt Lern­berg dazu ent­schie­den ein Zen­trum der beruf­li­chen Bil­dung zu errich­ten. Dort kön­nen vie­le Jugend­li­che eine mehr­jäh­ri­ge Aus­bil­dung erfah­ren, die es Ihnen ermög­licht eine eige­ne Exi­stenz auf­zu­bau­en.

Der­zeit kön­nen Mäd­chen und Jun­gen z. B. in den Beru­fen Schrei­ner, Nähe­rin oder Büro­kom­mu­ni­ka­ti­on aus­ge­bil­det wer­den. Die Prio­ri­tät des Zen­trums ist, dass dort vor allem die­je­ni­gen Jugend­li­chen Bil­dung erfah­ren, die es sich an kei­ner ande­ren Stel­le lei­sten kön­nen. Ein wei­te­rer Schwer­punkt ist die bewuss­te öku­me­ni­sche Aus­rich­tung. In der Stadt Lern­berg gibt es die ver­schie­den­sten christ­li­chen Kir­chen, die mit­ein­an­der in Riva­li­tät leben.

Im öku­me­ni­schen Zen­trum erfah­ren die Jugend­li­chen, dass es eine gemein­sa­me Basis gibt und dass reli­giö­se, wie kul­tu­rel­le Ver­schie­den­heit kei­ne Hin­der­nis­se für gemein­sa­mes leben und arbei­ten sein müs­sen.

Auf die­se Wei­se hilft das öku­me­ni­sche Zen­trum beim Auf­bau einer Gesell­schaft, die geprägt ist von Tole­ranz und von Men­schen die eine per­sön­li­che, wie beruf­li­che Per­spek­ti­ve haben.

Wei­te­re Spen­den nimmt P. Brandl ger­ne ent­ge­gen: Kto. 464 826, BLZ 763 510 40, Spar­kas­se Forch­heim, Dt. Pro­vinz der Sale­sia­ner.

Schreibe einen Kommentar