Pro­fes­sor Dr. Wal­ter Brehm über­nimmt Spit­zen­amt beim Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bund

Professor Dr. Walter Brehm

Pro­fes­sor Dr. Wal­ter Brehm

Im Rah­men der Mit­glie­der­ver­samm­lung des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des in Mün­chen stan­den zum ersten Mal nach der Ver­ei­ni­gung des Deut­schen Sport­bun­des mit dem natio­na­len Olym­pi­schen Komi­tee im Jah­re 2006 Neu­wah­len an. Pro­fes­sor Dr. Wal­ter Brehm, Inha­ber des Lehr­stuhls Sport­wis­sen­schaft II an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, ist dabei zum neu­en Mit­glied der Prä­si­di­al­kom­mis­si­on für den Brei­ten­sport gewählt wor­den.

An der Spit­ze des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des brach­ten die Neu­wah­len indes nur wenig Ver­än­de­rung: Der bis­he­ri­ge Prä­si­dent Dr.Thomas Bach wur­de mit gro­ßer Mehr­heit in sei­nem Amt bestä­tigt. Bei den Vize­prä­si­den­ten gab es ledig­lich einen Wech­sel. Statt des ehe­ma­li­gen Reck­welt­mei­ster Eber­hard Gin­ger wur­de die Prä­si­den­tin des Deut­schen Schwimm­ver­ban­des Chri­sta Thiel zur neu­en Vize­prä­si­den­tin für den Lei­stungs­sport gewählt.

Neue­run­gen gab es bei den Wah­len zu den Prä­si­di­al­kom­mis­sio­nen Lei­stungs­sport und Brei­ten­sport. Auf Vor­schlag der 62 Spit­zen­ver­bän­de wur­de Pro­fes­sor Dr. Wal­ter Brehm mit ein­stim­mi­gem Votum der etwa 300 Dele­gier­ten in die Prä­si­di­al­kom­mis­si­on Brei­ten­sport gewählt. Pro­fes­sor Brehm über­nimmt damit ein Jahr nach sei­ner Wahl zum Vize­prä­si­den­ten des Deut­schen Tur­ner­bun­des ein wei­te­res wich­ti­ges Amt im Deut­schen Sport. Als Pro­fes­sor für Sport­wis­sen­schaft und Sport­öko­no­mie an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth beschäf­tigt er sich bereits seit lan­gem mit The­men wie Sport­ent­wick­lung, Gesund­heits- und Fit­ness-Sport, Sport für unter­schied­li­che Alters­grup­pen sowie all­ge­mein mit Sport­or­ga­ni­sa­ti­on. „Die lang­jäh­ri­ge Beschäf­ti­gung mit sol­chen The­men und die dabei not­wen­di­gen viel­schich­ti­gen Ver­flech­tun­gen mit dem Sport­sy­stem in Deutsch­land sind gute Vor­aus­set­zun­gen, um den Her­aus­for­de­run­gen der bei­den Spit­zen­äm­ter gerecht zu wer­den“ blickt Brehm opti­mi­stisch auf sei­ne neu­en Betä­ti­gungs­fel­der.

Schreibe einen Kommentar