Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 4.12.2010

Stadt und Land­kreis Forch­heim

Dieb­stahls­de­lik­te

Zwei Lang­fin­ger ertappt
Forch­heim. Am Frei­tag­mit­tag wur­de ein 21-jäh­ri­ger Forch­hei­mer beim Glo­bus beob­ach­tet, wie er eine Kra­wat­te und einen Schal an sich nahm und die Preiseti­ket­ten ent­fern­te. Im Anschluss wech­sel­te er in ein ande­res Abteil, kam nach kur­zer Zeit aber ohne die Ware zurück. Am Infor­ma­ti­ons­schal­ter woll­te der jun­ge Mann das Ein­kaufs­zen­trum ver­las­sen. Vom Ver­kaufs­per­so­nal wur­de er auf die feh­len­de Ware ange­spro­chen. Der Über­führ­te hol­te das Die­bes­gut im Wert von 17 Euro aus sei­ner Klei­dung her­vor und gab den Dieb­stahl zu. Zwei Stun­den spä­ter ereil­te einer 27-jäh­ri­gen aus dem Land­kreis Forch­heim das glei­che Schick­sal. Im Kik in der Bam­ber­ger Stra­ße wur­de sie beim Dieb­stahl einer Müt­ze und eines BH’s im Wert von 11 Euro erwischt. Bei der Tat­aus­füh­rung hat­te die Frau einen Atem­al­ko­hol­wert von über 2 Pro­mil­le. Bei­de Täter erhiel­ten ein Haus­ver­bot und eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahl.

Schü­ler beim Sport­un­ter­richt beklaut
Forch­heim. Am Frei­tag­mor­gen schlich sich in den bei­den ersten Schul­stun­den ein unbe­kann­ter Täter in die Umklei­de­ka­bi­ne der Rit­ter-von-Trait­teur-Schu­le in der Egloff­stein­stra­ße ein und ent­wen­de­te aus einer Jacken­ta­sche eines 16-jäh­ri­gen Schü­lers des­sen Geld­beu­tel mit 50 Euro Bar­geld. Offen­bar hat­te der Täter die gün­sti­ge Gele­gen­heit aus­ge­nutzt, als die Schü­ler mit ihrem Leh­rer eif­rig beim Sport­un­ter­richt weil­ten.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Brum­mis berühr­ten sich
Neun­kir­chen am Brand, Lkr. Forch­heim. Am Frei­tag­mor­gen gegen 07.15 Uhr befuhr ein Sat­tel­zug mit Leip­zi­ger Zulas­sung die Staats­stra­ße von Klein­sen­del­bach nach Neun­kir­chen. Auf die­ser Strecke ist dem Fah­rer ein wei­te­rer Sat­tel­zug mit even­tu­ell roter Pla­ne ent­ge­gen­ge­kom­men. Beim Vor­bei­fah­ren streif­ten sich bei­de lin­ken Außen­spie­gel. Wäh­rend der 58-jäh­ri­ge Fah­rer sofort anhielt, zeig­te sich der ande­re unbe­ein­druckt und fuhr unbe­küm­mert wei­ter, obwohl ein Sach­scha­den von über 300 Euro ent­stand. Hin­wei­se nimmt die PI Forch­heim ent­ge­gen.

Scha­den igno­riert
Forch­heim. Am Frei­tag­mor­gen ging ein 18-jäh­ri­ger Kfz-Mecha­tro­ni­ker in die Berufs­schu­le, Dazu park­te er sei­nen sil­ber­nen Mer­ce­des in der Kai­ser-Hein­rich-Stra­ße. Als er nach Schu­len­de zurück­kam, muss­te er fest­stel­len, dass der Kot­flü­gel vor­ne links ein­ge­del­lt war. Ein unbe­kann­ter Pkw-Fah­rer stieß ver­mut­lich beim Ran­gie­ren dage­gen und ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den in Höhe von ca. 1000 Euro zu küm­mern. Hin­wei­se hier­zu nimmt die PI Forch­heim ent­ge­gen.

Stadt­ge­biet Bam­berg

Dieb­stahls­de­lik­te

Strümp­fe gestoh­len
BAM­BERG. Eine 46-jäh­ri­ge Dame aus dem Land­kreis steck­te am Frei­tag­mit­tag in einem Geschäft in der Luit­pold­stra­ße ein paar Strümp­fe in ihre Man­tel­ta­sche und ver­such­te, ohne zu bezah­len, das Geschäft zu ver­las­sen. Sie wur­de aller­dings von der elek­tro­ni­schen Dieb­stahl­si­che­rung ent­tarnt. Sie erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahl.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Meh­re­re Pkws beschä­digt
BAM­BERG. Eine jun­ge Auto­fah­re­rin ver­lor am Frei­tag gegen Mit­ter­nacht auf­grund der win­ter­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­se die Kon­trol­le über ihr Fahr­zeug. Sie prall­te in der Scheu­bel­stra­ße zuerst gegen einen gepark­ten Pkw. Die­sen schob sie danach gegen einen Baum. Ihr Pkw kam schließ­lich in einem Vor­gar­ten zum Ste­hen. Glück­li­cher­wei­se wur­de nie­mand ver­letzt; der Gesamt­scha­den wird auf über 15.000 Euro geschätzt.

Son­sti­ges

Zu viel Glüh­wein getrun­ken
BAM­BERG. Am Frei­tag­abend kam es auf dem Weih­nachts­markt zwi­schen zwei jun­gen Streit­häh­nen zu einer Schlä­ge­rei. Bei­de hat­ten anschei­nend zu viel Alko­hol getrun­ken. Das Resul­tat war eine Platz­wun­de an der Lip­pe gewe­sen. Den Schlä­ger erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Kör­per­ver­let­zung.

Land­kreis Bam­berg

Dieb­stäh­le

Ein­bruch in Bäcke­rei
OBER­HAID. In der Nacht von Don­ners­tag, dem 02.12.2010 auf Frei­tag 03.12.2010 hebel­te ein unbe­kann­ter Täter die Schie­be­tü­re zu einer Bäcke­rei im Gra­ben­see 5 auf und gelang so in den Ver­kaufs­raum. Dort ent­wen­de­te er aus der ver­sperr­ten Kas­sen­schub­la­de ca. 600 Euro Bar­geld. Hin­wei­se auf den Täter bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel.: 0951/9129–310.

Dieb­stahl aus Brief­ka­sten
SAS­S­AN­FAHRT. Im Zeit­raum von Mon­tag, dem 22.11.2010 bis Don­ners­tag, dem 02.12.2010 ent­wen­de­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter wich­ti­ge Doku­men­te aus einem Brief­ka­sten des Anwe­sens Zim­mer­berg 19. Die Poli­zei Bam­berg-Land bit­tet um Hin­wei­se unter der Tel.: 0951/9129–310.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Ver­kehrs­un­fall mit Ver­letz­ten
SCHLÜS­SEL­FELD. Schwe­re Ver­let­zun­gen erlit­ten am Frei­tag Abend ein 18jähriger Ford-Len­ker und sein 18jähriger Bei­fah­rer auf ihrem Weg in Rich­tung Burg­has­lach. Ein 58jähriger Audi­fah­rer woll­te von der Auto­bahn kom­mend auf die Staats­stra­ße 2261 ein­bie­gen und über­sah dabei den vor­fahrts­be­rech­tig­ten Ford-Fah­rer. Bei­de Pkw wur­den in die gegen­über der Anschluss­stel­le befind­li­che Leit­plan­ke gedrückt. Der Fah­rer des Fords zog sich hier­bei Prel­lun­gen und Schürf­wun­den zu, sein Bei­fah­rer erlitt eine Sprung­ge­lenks­frak­tur. Der Unfall­ver­ur­sa­cher blieb unver­letzt. Es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 14000 Euro.

Son­sti­ges

Hun­de­hal­ter gesucht
Scham­mels­dorf. Eine auf­merk­sa­me Spa­zier­gän­ge­rin fand am Mitt­woch Abend, dem 01.12.10, zwei älte­re Gol­den Retrie­ver am alten Sport­platz in Nai­sa. Die bei­den Hun­de lagen dort auf einer Decke und waren in einem sehr schlech­ten gesund­heit­li­chen Zustand. Auf­fal­lend war, daß bei­de Hun­de grö­ße­re, her­un­ter­hän­gen­de Geschwü­re im Bauch­be­reich hatten.Wer Anga­ben zum Hun­de­hal­ter machen kann, wen­det sich bit­te an die Poli­zei Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310.

Schreibe einen Kommentar