Dr. Veit Holz­schu­her wur­de 75

Der lang­jäh­ri­ge frü­he­re Haupt­ge­schäfts­füh­rer der HWK für Ober­fran­ken, Dipl.-Volkswirt Dr. Veit Holz­schu­her, konn­te am 3. Dezem­ber 2010 im Kreis sei­ner Fami­lie und sei­ner eng­sten Freun­de sei­nen 75. Geburts­tag bei sta­bi­ler Gesund­heit bege­hen.

Dr. Veit Holz­schu­her setz­te sich als Haupt­ge­schäfts­füh­rer der HWK für Ober­fran­ken in den Jah­ren 1969 bis 1998 mit gro­ßem Enga­ge­ment für die Belan­ge des Hand­werks und des ober­frän­ki­schen Wirt­schafts­rau­mes ein. Unter sei­ner Lei­tung hat­te sich die HWK zu einem moder­nen Dienst­lei­stungs­un­ter­neh­men für das ober­frän­ki­sche Hand­werk mit einem dezen­tra­len und viel­fäl­ti­gen Bil­dungs- und Bera­tungs­an­ge­bot ent­wickelt.

Die Ver­bes­se­rung der regio­na­len Wirt­schafts­struk­tur Ober­fran­kens war für Dr. Veit Holz­schu­her stets ein Schwer­punkt sei­ner Tätig­keit. So war er z. B. maß­geb­lich an der Ent­wick­lung der Zonen­rand­för­de­rung betei­ligt. Nach dem Fall des Eiser­nen Vor­hangs war es Dr. Veit Holz­schu­her, der vom ersten Tag an über­aus beherzt zum Zusam­men­wach­sen Deutsch­lands bei­trug.

Im euro­päi­schen Raum lag ihm die enge Part­ner­schaft mit der Chambre de Métiers et de l´Artisanat de l’Au­de in Car­cas­son­ne sehr am Her­zen.

Neben der regio­na­len Poli­tik hat er sich mit gro­ßem Enga­ge­ment und auf­op­fe­rungs­voll auf Lan­des- und Bun­des­ebe­ne für eine mit­tel­stands­ge­rech­te Wirtschafts‑, Steu­er- und Sozi­al­po­li­tik stark gemacht und genoss als Vor­den­ker über­re­gio­nal gro­ßes Anse­hen.

Auch in der Kom­mu­nal­po­li­tik hat sich Veit Holz­schu­her jahr­zehn­te­lang als Mit­glied des Stadt­rats und als Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der CSU im Stadt­rat Bay­reuth enga­giert. Dem Ver­wal­tungs­rat der Spar­kas­se Bay­reuth gehört er noch heu­te an.

Für sei­ne Ver­dien­ste wur­den Veit Holz­schu­her im Ver­lauf sei­ner Amts­zeit das Gro­ße Bun­des­ver­dienst­kreuz des Ver­dienst­or­dens der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, der Baye­ri­sche Ver­dienst­or­den und das Hand­werks­zei­chen in Gold ver­lie­hen. Die Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken hat ihn mit der höch­sten Ehrung, dem Gol­de­nen Ehren­ring, aus­ge­zeich­net. Dane­ben ist Holz­schu­her Trä­ger des Ehren­rings der Stadt Bay­reuth.

Schreibe einen Kommentar