Vor­schau für den baye­ri­schen Schach-Spiel­tag 12.12.2010

Auch Mann­schaf­ten aus Bam­berg und Höchstadt beteiligt

Ober­li­ga: Ver­fol­ger­schla­ger­spiel Grö­ben­zell – Noris Tarr­asch Nürnberg

Zu einem hoch­in­ter­es­san­ten Schla­ger­spiel kommt es am näch­sten Spiel­tag in der Ober­li­ga Bay­ern, wenn die bei­den auf den Plät­zen 2 und 3 ste­hen­den punkt-glei­chen Ver­fol­ger Grö­ben­zell und Noris Tarr­asch Nürn­berg auf ein­an­der treffen.

Bei­de wol­len ein ernst­haf­tes Wört­chen mit­re­den bei der Ver­ga­be der Mei­ster­schaft aber nur der Sie­ger kann dem Tabel­len­füh­rer Gar­ching, der zuhau­se kla­rer Favo­rit gegen Würz­burg 1865 ist , auf den Fer­sen blei­ben. Gegen den Abstieg kämp­fen die Mann­schaf­ten von For­tu­na Regens­burg gegen Puschen­dorf, eben­so wie Dil­lin­gen gegen Rot­tal. Als letz­te Paa­rung steht mit der Begeg­nung Pang /​Rosenheim I gegen Pas­sau 1869 I ein Mit­tel­feld­du­ell auf dem Programm.

Lan­des­li­ga Nord: Tabel­len­füh­rer Neu­traub­ling Favo­rit gegen Kelheim

Als kla­rer Favo­rit erwar­tet der Tabel­len­füh­rer Neu­traub­ling den Tabel­len Sech­sten Kel­heim. Auch Zirn­dorf als Tabel­len Fünf­ter ist kla­rer Favo­rit gegen den Tabel­len Letz­ten Ober­nau. Eben­so wird Schwan­dorf als Tabel­len Vor­letz­ter sei­nem Gast Bind­lach II als Tabel­len Drit­ten kein Bein stel­len kön­nen. Bei den Paa­run­gen Bam­berg gegen Noris Tarr­asch Nürn­berg II und Kötzting gegen Schwein­furt sind jeweils die Gäste leicht favorisiert.

Lan­des­li­ga Süd: Spit­zen­schla­ger Zug­zwang Mün­chen – Haunstetten

Das abso­lu­te Spit­zen­spiel zwi­schen dem ver­lust­punkt­frei­en Tabel­len­füh­rer Zug- zwang Mün­chen als Gast­ge­ber und dem Gast und Tabel­len Zwei­ten Haun­stet­ten über­ragt alle ande­ren Begeg­nun­gen. Der Sie­ger kann wei­ter­hin um die Mei­ster-schaft mit­spie­len, wäh­rend der Ver­lie­rer etwas zurück­fal­len wird. Nutz­nie­ßer bei einer even­tu­el­len Punk­te­tei­lung die­ser Spit­zen­paa­rung könn­te der bis­he­ri­ge Tabel-len Drit­te Tarr­asch Mün­chen II sein, der als hoher Favo­rit zum Tabel­len­schluss-licht Tegern­see reist. Zu zwei Begeg­nun­gen im Mit­tel­feld kommt es bei den Paa­run­gen SK Ingol­stadt – Send­ling und Kriegs­ha­ber gegen Frei­sing, wäh­rend in einem Spiel gegen den Abstieg Weil­heim zuhau­se Favo­rit gegen Bay­ern Mün­chen III ist.

Regio­nal­li­ga Nord – West: Ver­fol­ger­du­ell Mai­na­schaff – PTSV Hof

Ein inter­es­san­tes Ver­fol­ger­du­ell steht mit der Begeg­nung des Tabel­len Vier­ten Mai­na­schaff gegen den Tabel­len Drit­ten PTSV Hof auf dem Pro­gramm. Bei­de Mann­schaf­ten wei­sen 4 : 2 Punk­te auf und nur der Sie­ger kann wei­ter­hin oben mit­spie­len. Tabel­len­füh­rer Markt­leu­then ist kla­rer Favo­rit gegen Kit­zin­gen, eben­so wie Klin­gen­berg in Kir­chen­lai­bach. Auch Kro­nach ist gegen sei­nem Gast Höch-stadt a. d. Aisch ein­deu­tig in der Favo­ri­ten­po­si­ti­on, wäh­rend es bei der Paa­rung Bad Neu­stadt gegen Bam­berg II um ein Spiel gegen den Abstieg geht.

Regio­nal­li­ga Nord – Ost: Ver­fol­ger­du­ell Kareth ‑Lap­pers­dorf – Lauf a.d.P.

Wer bleibt der erste Ver­fol­ger vom sou­ve­rä­nen Tabel­len­füh­rer SW Süd Nürn­berg, der beim Gast­ge­ber und Tabel­len Dritt­letz­ten Bech­ho­fen kla­rer Favo­rit ist: Kareth – Lap­pers­dorf als Tabel­len Zwei­ter oder die Gast­mann­schaft aus Lauf a. d. P. als Tabel­len Drit­ter ? Nur der Sie­ger wird Tuch­füh­lung zum Tabel­len­füh­rer hal­ten kön­nen. Der Tabel­len Vier­te SZ Fürth ist eben­so kla­rer Favo­rit gegen Wei­den als Win­di­sche­schen­bach beim Schluss­licht Forch­heim II. Im Spiel Erlan­gen 1 gegen Kel­heim II ste­hen sich zwei punkt­glei­che Tabel­len­nach­barn gegenüber.

Regio­nal­li­ga Süd – West: Drei punkt­glei­che Tabel­len­füh­rer wol­len wei­ter siegen !

Gleich drei punkt- und brett­punkt­glei­che Tabel­len­füh­rer weist die Regio­nal­li­ga Süd – West auf und alle Drei wol­len natür­lich auch da ganz oben blei­ben. Beste Chan­cen dazu hat Mün­chen Süd­ost I gegen die bis­her punkt­lo­se Mann­schaft von Mün­chen Schwa­bing I, eben­so wie Unter­ha­ching I die gegen BW Türk­heim I auch klar favo­ri­siert sind. Am schwer­sten von den Drei­en scheint es Gar­ching II zu haben, die zum Tabel­len Fünf­ten Krum­bach II rei­sen müs­sen. Auch Gög­gin­gen als bis­her punkt­lo­ser Tabel­len Vor­letz­ter scheint es sehr schwer zu haben um gegen ihren Gast Mün­chen Sie­mens I zu ihren ersten Punk­ten zu kom­men, wäh­rend sich mit Sont­ho­fen gegen Haar zwei punkt­glei­che Tabel­len­nach­barn gegen­über stehen.

Regio­nal­li­ga Süd – Ost: Spit­zen­spiel Deg­gen­dorf gegen Trostberg

Das Spit­zen­spiel in der Regio­nal­li­ga Süd – Ost fin­det in Deg­gen­dorf statt, wenn der Gast­ge­ber als Tabel­len Drit­ter den Tabel­len Vier­ten Trost­berg emp­fängt. Man darf einen span­nen­den Kampf erwar­ten, denn nur der Sie­ger kann wei­ter­hin an der Tabel­len­spit­ze mit­spie­len. Der Tabel­len­füh­rer Grä­fel­fing erwar­tet den SK Ingol­stadt II und dürf­te kei­ne Pro­ble­me für einen Sieg haben, genau­so wie der Tabel­len Zwei­te Lands­hut gegen den Tabel­len Letz­ten Strau­bing. Ein Duell im Mit­tel­feld steht mit Pang /​Rosenheim II gegen Wald­krai­burg auf dem Pro­gramm, wäh­rend es bei der Par­tie in Ilm­mün­ster gegen Unter­pfaf­fen­ho­fen / Ger­me­ring um eine Begeg­nung um den Klas­sen­er­halt in der Regio­nal­li­ga Süd – Ost geht. Der Sie­ger kann sich etwas Luft ver­schaf­fen, wäh­rend für den Ver­lie­rer der Abstieg wie­der ein Stück näher rückt.

Schreibe einen Kommentar