Neu­es Kon­zert des Evan­ge­li­schen Freun­des­krei­ses Hof: “Wo warst du, Gott?”

Am Sonn­tag, dem 16.Januar 2011 um 17.00 Uhr in der St. Vitus Pfarr­kir­che in Hirschaid

Konzert "Die Hütte"

Kon­zert “Die Hütte”

Eigent­lich woll­te Wil­liam P. Young sei­nen erwach­se­nen Kin­dern nur eine Weih­nachts­freu­de machen, als er vor drei Jah­ren ein Buch für sie schrieb, in dem es um die Lie­be Got­tes zu den Men­schen geht. Er ahn­te nicht, dass „Die Hüt­te“ zum Welt­best­sel­ler wer­den und Mil­lio­nen Men­schen auf allen Kon­ti­nen­ten fas­zi­nie­ren würde.

Young geht einer zen­tra­len Fra­ge nach: Wie kann ein guter und all­mäch­ti­ger Gott so viel unaus­sprech­li­ches Leid zulas­sen? Er berührt damit die Men­schen nicht nur in ihren grund­le­gen­den Fra­gen, son­dern auch in ihrem Schmerz, in ihrer Sehn­sucht nach Hei­lung und Geborgenheit.

Zum Inhalt: Wäh­rend eines Cam­ping­ur­laubs ist Macken­zi­es jüng­ste Toch­ter ver­schwun­den. Ihre letz­ten Spu­ren hat man in einer alten Hüt­te im Wald gefun­den. Drei Jah­re spä­ter, mit­ten in tie­fer Depres­si­on, erhält Mack eine rät­sel­haf­te Ein­la­dung in die­se Hüt­te. Ihr Absen­der ist Gott. Trotz vie­ler Zwei­fel fährt Mack mit­ten ins Zen­trum sei­nes Schmer­zes. Was er an die­sem Wochen­en­de dort erlebt, wird Macks Welt für immer verändern.

Das Kon­zert baut auf der The­ma­tik des Buches auf. Dabei zei­gen sich die Mit­wir­ken­den recht expe­ri­men­tier­freu­dig: Den Zuhö­rer erwar­tet ein Mix aus Solo- und Chor­ge­sang von Klas­sik bis Pop, Bild- und Licht­pro­jek­ti­on und ver­schie­de­nen Tex­ten aus dem Buch. „Das Kon­zert soll trau­ri­gen Men­schen wie­der Mut machen, dem Zweif­ler die Zwei­fel neh­men, dem Hoff­nungs­lo­sen neue Hoff­nung geben“, wün­schen sich die jun­gen Musiker.

Das zwei­stün­di­ge Kon­zert wird am Sonn­tag, dem 16. Janu­ar 2011 um 17.00 Uhr in der St. Vitus Pfarr­kir­che in Hirschaid zu hören sein. Da es für Kin­der inhalt­lich nicht geeig­net ist, wird im Gemein­de­saal Kin­der­be­treu­ung angeboten.

Der Ein­tritt ist frei. Chor und Band des EFH, die in unse­rer Regi­on längst kei­ne Unbe­kann­ten mehr sind und deren Auf­trit­te mitt­ler­wei­le Tau­sen­de erlebt haben, laden herz­lich zu die­sem Abend ein.

www.e‑f-h.net

Schreibe einen Kommentar