Damit die Hei­li­ge Nacht nicht zur Stil­len Nacht wird: Weih­nachts­sin­gen ohne GEMA-Gebühren

“Wecken Sie die Freu­de an der Musik und för­dern Sie musi­ka­li­sche Anla­gen der Klei­nen – wir hel­fen Ihnen bei den Unter­richts­ma­te­ria­li­en.” Mit schö­nen Wor­ten wirbt die GEMA groß­zü­gig für eine von ihr zu erwer­ben­de Lizenz: Für 56 Euro­nen darf man dann ein Jahr lang bis zu 500 Kopien von Noten­blät­tern selbst anfer­ti­gen. Wenn die Klei­nen das gelern­te Lied­gut dann aber auf der Weih­nachts­fei­er sin­gen, fällt erneut eine Gebühr an … doch es geht auch anders.

Der Ver­ein “Musik­pi­ra­ten” hat­te vor zwei Wochen eine Akti­on gestar­tet mit dem Ziel, ein gutes Dut­zend gemein­freie (und damit “GEMA-freie”) Lie­der für die Advents- und Weih­nachts­zeit neu zu set­zen, damit sie kosten­frei und legal von jedem kopiert wer­den dür­fen. Die­ses Ziel wur­de mehr als erfüllt: Beim Ver­ein sind in den letz­ten Wochen Noten­blät­ter für über 20 Weih­nachts­lie­der ein­ge­gan­gen, die unter einer Crea­tiv-Com­mons-Lizenz (“CC”) ste­hen – dar­un­ter so bekann­te Stücke wie “Alle Jah­re wie­der”, “Lei­se rie­selt der Schnee” und “Oh Tan­nen­baum”. Mit die­sen Vor­la­gen kön­nen Kin­der­gär­ten und Vor­schu­len die Abga­be umge­hen, die auf Kopien von urhe­ber­recht­lich geschütz­ten Noten­blät­tern fäl­lig würde.

Das “Lie­der­buch” kann direkt von der Web­site der Musik-Pira­ten als PDF-Datei, Open­Of­fice-Text­do­ku­ment, im Lily­Po­nd-For­mat oder als PNG-Gra­fik-Datei her­un­ter­ge­la­den wer­den. Laut den CC-Lizenz­be­din­gun­gen darf das Werk “ver­viel­fäl­tigt, ver­brei­tet und öffent­lich zugäng­lich gemacht” wer­den. Abwandlungen/​Bearbeitungen der Wer­ke dürf­ten eben­falls ange­fer­tigt wer­den: der Rech­te­inha­ber bezie­hungs­wei­se Autor muss genannt wer­den, eine Wei­ter­ga­be ist nur unter glei­chen Bedin­gun­gen erlaubt.

Schreibe einen Kommentar