Buch­tipp zu Weih­nach­ten: Fisch­ar­ten­at­las Oberfranken

50 Fisch­ar­ten unter dem Baum

Fischartenatlas Oberfranken

Fisch­ar­ten­at­las Ober­fran­ken (Cover)

An Weih­nach­ten kommt in vie­len Haus­hal­ten Fisch auf den Tisch, war­um nicht auch mal unter den Baum? Der Fisch­ar­ten­at­las Ober­fran­ken ist ein infor­ma­ti­ves Nach­schla­ge­werk über die hei­mi­sche Was­ser­welt: ins­ge­samt wer­den 50 Fisch­ar­ten, 3 Hybri­den, 6 Krebs – und 7 Muschel­ar­ten vorgestellt.

Rot­au­gen, Mühl­kop­pen, Moder­lies­chen – sie alle sind im ober­frän­ki­schen Fisch­ar­ten­at­las zu fin­den. Neben einer aus­führ­li­chen Beschrei­bung fin­det der Leser auf einer Kar­te die Ver­brei­tung der jewei­li­gen Art in den hei­mi­schen Gewässern.
Der 368 Sei­ten star­ke, reich bebil­der­te Band zeigt die Schön­hei­ten der Bewoh­ner von Wie­sent, Main oder Saa­le. „Bach­saib­lin­ge und Elrit­zen in der Laich­fär­bung rei­chen an die Far­ben­pracht tro­pi­scher Fisch­ar­ten her­an.“, so der Autor, Lei­ten­der Fischerei­di­rek­tor Dr. Robert Klupp.

Der ober­frän­ki­sche Fisch­ar­ten­at­las, her­aus­ge­ge­ben vom Bezirk Ober­fran­ken, erschien 2009 in der ersten Auf­la­ge – und war sofort ver­grif­fen. In der zwei­ten Auf­la­ge kam nun sogar noch ein neu­er Was­ser­be­woh­ner hin­zu. In der Reg­nitz wur­de im Stadt­ge­biet von Bam­berg ein „Zuwan­de­rer“ ent­deckt: die Schwarz­mund­grun­del hat ihren Weg aus dem Donau­raum in die ober­frän­ki­schen Gewäs­ser gefun­den. Jetzt wird auch ihr im Fisch­ar­ten­at­las zwei Dop­pel­sei­ten gewid­met – gleich hin­ter ihrer Ver­wand­ten, der Mar­mo­rier­ten Grundel.

Der Fisch­ar­ten­at­las Ober­fran­ken kann gegen eine Schutz­ge­bühr von 10 Euro bei der Fische­rei­fach­be­ra­tung des Bezirks Ober­fran­ken (Tel.0921/ 604 1469) bestellt werden.

Bezirk Ober­fran­ken: Fisch­ar­ten­at­las Oberfranken

Umfang: 368 Seiten
2. Auf­la­ge: 1500

Bestell­adres­se: Bezirk Oberfranken
Fach­be­ra­tung für Fischerei
Frau Hei­de­ma­rie Miklis
Lud­wig­stra­ße 20
95444 Bayreuth
Tel. 0921 604 1469

ISBN: 978–3‑941065–06‑2

Schutz­ge­bühr: 10 €

Schreibe einen Kommentar