CSU-Kreis­ver­band Forch­heim enga­giert unterwegs

Im Rah­men der jüng­sten Sit­zung des CSU-Kreis­ver­ban­des Forch­heim erör­ter­te der Vor­stand aktu­el­le lan­des­po­li­ti­sche Ent­wick­lun­gen. „Intel­li­gent Spa­ren und klug in die Zukunft inve­stie­ren“, so Vor­sit­zen­der Udo Schön­fel­der, sei der ein­zig rich­ti­ge Weg, die Hand­lungs­fä­hig­keit der jün­ge­ren Genera­ti­on sicher­zu­stel­len. Hier­bei gel­te es, Aus­ga­ben mög­lichst gerecht zu redu­zie­ren – dann müs­se aber auch erwar­tet wer­den, dass nicht gleich Ver­bän­de und Lob­by­isten Sturm lau­fen, son­dern im Sin­ne unse­rer Zukunfts­fä­hig­keit ver­ant­wor­tungs­be­wusst und gesamt­ge­sell­schaft­lich han­deln. Beleuch­tet wur­de auch der Par­tei­tag in Mün­chen, wo sich die CSU in Sachen Mit­mach­par­tei und Frau­en­för­de­rung spür­bar wei­ter­ent­wickelt hat, so Schönfelder.

Vor Ort war die Durch­füh­rung des Bezirks­par­tei­ta­ges mit Mini­ster­prä­si­dent Horst See­hofer und Bezirks­vor­sit­zen­dem Karl-Theo­dor zu Gut­ten­berg ein vol­ler Erfolg, so die Mei­nung des Kreis­vor­stan­des. Dar­über hin­aus konn­ten bemer­kens­wer­te Zei­chen gesetzt wer­den durch Besu­che von Staats­se­kre­tär Gerd Mül­ler mit Staats­se­kre­tär Hart­mut Koschyk in Hilt­polt­stein und Pretz­feld, Mini­ster Mar­kus Söder in Haid sowie dem ehe­ma­li­gen Mini­ster­prä­si­den­ten Gün­ther Beck­stein in Klein­ge­see. Auch die Infor­ma­ti­ons­fahrt des CSU-Bezirks­ra­tes Franz Stumpf und die Ver­lei­hung der Karl-Eugen-Koehl-Erin­ne­rungs­me­dail­le durch Staats­se­kre­tä­rin Mela­nie Huml an Hel­mut Pfef­f­er­le waren beein­drucken­de Ver­an­stal­tun­gen, so CSU-Geschäfts­füh­re­rin Rena­te Reichtelt.

Auf der Agen­da des CSU-Kreis­ver­ban­des ste­hen der­zeit die Schwer­punkt­the­men „Wer­te“ und „Gestal­tung des demo­gra­phi­schen Wan­dels“ sowie Ter­mi­ne mit dem Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­ten der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung, Mar­tin Neu­mey­er, mit Bezirks­tags­prä­si­dent Gün­ther Denz­ler sowie mit Finanz­mi­ni­ster Georg Fah­ren­schon und dem Tou­ris­mus­be­auf­trag­ten der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, dem Bam­ber­ger Bür­ger­mei­ster Wer­ner Hipelius.

Schreibe einen Kommentar