Bene­fiz­kon­zert in Bam­berg zum Welt­aids­tag 2010

Plakat zum Konzert

Pla­kat zum Konzert

Anläss­lich des Welt­aids­ta­ges am 1. Dezem­ber laden die AIDS-Bera­tung Ober­fran­ken und der Fach­be­reich Gesund­heits­we­sen am Land­rats­amt Bam­berg zu einem gro­ßen Bene­fiz­kon­zert ein. Unter dem Mot­to „Vom Him­mel und der Erde“ prä­sen­tie­ren der Tenor Hart­mut Schrö­der und der Pia­nist Mar­kus Zuge­hör zusam­men mit dem Chor­lei­ter Harald Schnei­der Lie­der von Anto­nin Dvor­ak (bibli­sche Lie­der op.99) und Gustav Mah­ler (Tex­te Fried­rich Rückert).

Hart­mut Schrö­der ist in Bam­berg kein Unbe­kann­ter, hat er doch schon mehr­fach bei Bene­fiz­kon­zer­ten am Welt­aids­ta­ges mit­ge­wirkt. Kon­zert­rei­sen brach­ten ihn nach Japan, Bra­si­li­en, Spa­ni­en und Frank­reich. 2008 wur­de er mit dem Dar­stel­ler­preis der Mär­tes­wein-Ver­ei­ni­gung ausgezeichnet.

Mar­kus Zuge­hör war bis 2006 Pia­nist des „Gewand­haus Kam­mer­chor Leip­zig“ und ist Dozent an der inter­na­tio­na­len Aka­de­mie für musi­ka­lisch Hoch­be­gab­te in Deutsch­land. Im Sep­tem­ber 2010 erhielt er den „Kul­tur­preis der Unna­er Wirt­schaft“. Das dies­jäh­ri­ge Kon­zert stellt für die Ver­an­stal­ter um Chor­lei­ter Harald Schnei­der ein Jubi­lä­um dar.

Das Kon­zert fin­det am Mitt­woch, 1. Dezem­ber 2010, im Spie­gel­saal der Har­mo­nie statt. Beginn ist um 20:00 Uhr, der Ein­tritt ist frei. Spen­den wer­den einem Pro­jekt in Afri­ka und Betrof­fe­nen in der Regi­on zu Gute kom­men. Alle Betei­lig­ten ver­zich­ten zugun­sten des Pro­jek­tes auf ihre Gage.

Rund 70.000 Men­schen leben mit dem HI-Virus

Etwa 70.000 Men­schen leb­ten Ende 2009 in Deutsch­land mit HIV – vie­le davon „ver­steckt“, denn sie trau­en sich aus Angst vor Dis­kri­mi­nie­rung nicht, von ihrer Infek­ti­on zu erzäh­len. Die dies­jäh­ri­ge Kam­pa­gne zum Welt-Aids-Tag wird von der Bun­des­zen­tra­le für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung und dem Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit gemein­sam mit der Deut­schen AIDS-Hil­fe und der Deut­schen AIDS-Stif­tung umge­setzt. Anti­dis­kri­mi­nie­rung, Soli­da­ri­tät und Auf­klä­rung ste­hen dabei im Mit­tel­punkt. In Bam­berg wer­den die Kam­pa­gnen der BZgA am Welt­aids­tag seit mitt­ler­wei­le 10 Jah­ren von der AIDS-Bera­tung Ober­fran­ken und dem Fach­be­reich Gesund­heits­we­sen am Land­rats­amt Bam­berg unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.