Zwei­ter Göß­wein­stei­ner Krip­pen­weg und Krippenausstellung

Verkündigungs-Engel. Foto: Hans Grün

Ver­kün­di­gungs-Engel. Foto: Hans Grün

Nach der guten Reso­nanz auf den letzt­jäh­ri­gen Krip­pen­weg wird in die­sem Jahr der 2. Göß­wein­stei­ner Krip­pen­weg eröff­net. Fly­er mit der Weg­füh­rung zu den über 20 Sta­tio­nen sind im Haus des Gastes und in den Geschäf­ten bzw. Gast­hö­fen erhält­lich. Gleich­zei­tig mit dem Krip­pen­weg vom 28. Novem­ber bis 9. Janu­ar bie­tet erst­ma­lig auch das Wall­fahrts­mu­se­um Göß­wein­stein (WMG) eine Krip­pen­aus­stel­lung. Unter dem Titel „Das gebau­te Evan­ge­li­um – Die Krip­pe im Weih­nachts­zy­klus“ zeigt sie die ver­schie­de­nen Krip­pen­sze­nen par­al­lel zu den Mess­tex­ten der Advents- und Weih­nachts­zeit bis Mariä Licht­mess. Die Grund­la­ge dazu lie­fert die Göß­wein­stei­ner Jah­res­krip­pe mit histo­ri­schen Figu­ren, seit fast drei­ßig Jah­ren betreut von Georg Bayerschmidt.

Ein Höhe­punkt der Aus­stel­lung sind zwei früh­ba­rocke Sil­ber­re­li­efs, eine Christ­ge­burt und eine Anbe­tung der hei­li­gen drei Köni­ge, die im Zuge der Aus­stel­lung restau­riert wurden.

Wie im letz­ten Jahr gibt es wie­der eine Advents-Akti­on für Kin­der. Dies­mal heißt es: „Malt die Wal­li (M)aus!“ – Gefragt sind bun­te Wal­li-Bil­der, klei­ne gezeich­ne­te Geschich­ten auf dem Zei­chen­block oder sogar Comic-Heft­chen von Wal­li. Was erlebt Wal­li zur Weih­nachts­zeit oder mit ihren Freun­den, den Wachs­kin­dern? Oder, was erleb­ten ihre Vor­fah­ren im Gefol­ge der hl. Wal­pur­ga, Wal­lis Namens­pa­tro­nin? Wer es lie­ber drei­di­men­sio­nal mag, darf Wal­li z. B. auch mit Model­lier­mas­se dar­stel­len. Kopien mit der Wal­li-Maus gibt es zum Aus­ma­len und Wei­ter­ge­stal­ten im Basi­li­ka-Laden, im Haus des Gastes und im Café Wirth. Die bis zum 9. Janu­ar im WMG oder im Haus des Gastes ein­ge­reich­ten Arbei­ten wer­den Anfang näch­sten Jah­res im WMG aus­ge­stellt, die besten Arbei­ten prämiert.

Die Aus­stel­lung und der Krip­pen­weg wer­den eröff­net mit einer kur­zen Licht­bild­prä­sen­ta­ti­on im Haus des Gastes, um 15 Uhr, kurz nach der Andacht. Am 5. Janu­ar 2011, dem Tag vor Drei­kö­nig, bie­tet das WMG einen aus­führ­li­chen Bei­trag mit Bil­dern zum The­ma „Das gebau­te Evan­ge­li­um – Die Krip­pe im Weih­nachts­zy­klus“. Die Ver­an­stal­tung fin­det statt um 20 Uhr, im Haus des Gastes.

Schreibe einen Kommentar