Bro­se Bas­kets unter­lie­gen Uni­ca­ja Malaga

Am fünf­ten Spiel­tag der Tur­kish Air­lines Euro­league muss­ten die Bro­se Bas­kets die drit­te Nie­der­la­ge ein­stecken. Gegen Uni­ca­ja Mala­ga kamen die Bam­ber­ger in der hei­mi­schen Ste­chert Are­na trotz zwi­schen­zeit­li­cher Füh­rung mit acht Punk­ten nur zu einem 65:69. Für Bam­berg war es die erste Heim­nie­der­la­ge in die­ser Sai­son über­haupt. Erfolg­reich­ster Bam­ber­ger Wer­fer wur­de Bri­an Roberts mit 13 Punk­ten. Neben ihm punk­te­te nur noch Pre­drag Suput mit 11 Punk­ten zwei­stel­lig. Bei Uni­ca­ja glänz­ten die Cen­ter Free­land und Lima mit 19 und 14 Punkten.

Die Gast­ge­ber erwisch­ten zwar einen guten Start in die Par­tie – nach Punk­ten von Pleiß, Golds­ber­ry und Gavel stand es schnell 9:4 – konn­ten sich aber bis ins drit­te Vier­tel nie ent­schei­dend abset­zen. Erst in der End­pha­se des vor­letz­ten Vier­tels konn­te sich der Deut­sche Mei­ster auch dank eines in die­ser Pha­se stark auf­spie­len­den Reyshawn Ter­ry einen acht Punk­te Vor­sprung erspie­len und ging mit die­sem Pol­ster auch in den Schluss­ab­schnitt. In die­sen star­te Uni­ca­ja aller­dings mit einem 0:9 Lauf und sicher­te sich nach dem 0:2 zu Beginn erst­mals die Füh­rung (51:52). Bam­berg fand defen­siv und offen­siv kei­ne Ant­wor­ten mehr und muss­te den Geg­ner sogar auf 53:64 zie­hen las­sen. Zwar kämpf­ten sich die Bro­se Bas­kets noch ein­mal bis auf drei Punk­te an den Gast her­an, aber 0,4 Sekun­den vor der Schluss­si­re­ne bedeu­te­te ein ver­wan­del­ter Frei­wurf von Rodri­guez das Ende aller Bam­ber­ger Hoff­nun­gen in die­sem Spiel.

Mit einer Bilanz von zwei Sie­gen und drei Nie­der­la­gen steht Bam­berg in der Grup­pe B nun auf dem vier­ten Platz. Näch­ster Geg­ner der Bam­ber­ger in der Tur­kish Air­lines Euro­league ist am 25. Novem­ber Vir­tus Rom. In der Beko BBL tref­fen die Bro­se Bas­kets bereits am Sonn­tag auf die Tele­kom Bas­kets Bonn.

Einen aus­führ­li­chen Spiel­be­richt fin­den Sie auf bro​se​bas​kets​.de

Schreibe einen Kommentar