Forum Kul­tur der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg kürt den „Künst­ler des Monats“ Novem­ber 2010

Der Musi­ker Die­ter Köhn­lein ist „Künst­ler des Monats“ November

Dieter Köhnlein

Die­ter Köhnlein

Die­ter Köhn­lein ist auf regio­na­len und euro­päi­schen Büh­nen und Kon­zert­sä­len welt­weit unter­wegs. Der in Ans­bach gebo­re­ne Musi­ker (Jg. 1957), Kom­po­nist und viel­fach gerühm­te Kla­vier­vir­tuo­se, lebt und arbei­tet in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Ob als Solo­pia­nist, als Ensem­ble­mit­glied oder Band­lea­der, stets sind die Jour­na­li­sten­stim­men der Feuil­le­tons und die Kri­ti­ker der Jazz-Fach­ma­ga­zi­ne voll des Lobes.

Dabei sind sich die Musik­ken­ner in einem einig: Köhn­leins per­sön­li­ches Talent liegt in dem gro­ßen Brücken­schlag zwi­schen furio­sem, explo­die­ren­dem Spiel und fili­gra­nem lyrisch sen­si­blen Klang. Wird von einem Kri­ti­ker die schöp­fe­ri­sche Kraft des „Éli­te-Pia­ni­sten“ unter­stri­chen, so stel­len ande­re Kol­le­gen die Vir­tuo­si­tät und Impro­vi­sa­ti­ons­kraft des prä­zi­sen Spiels her­aus und atte­stie­ren ihm zu den ganz gro­ßen Kön­nern der euro­päi­schen TOP-Jazz­sze­ne zu gehö­ren. Als qua­si „musi­ka­li­scher Bot­schaf­ter“ Deutsch­lands hat er sein Land sowie die Metro­pol­re­gi­on, mehr­fach erfolg­reich im Aus­land ver­tre­ten. Sei­ne Gast­spiel­li­ste liest sich wie eine Rei­se quer durch die Kon­ti­nen­te und reicht von den ver­schie­den­sten Staa­ten in West und Ost­eu­ro­pas bis hin zu Sta­tio­nen in Zen­tral­ame­ri­ka, Nord- und Süd­asi­en. Im „Jazz Podiu“, Deutsch­lands füh­ren­dem Fach­ma­ga­zin, schreibt Rein­hard Köchl: „Mit einer für euro­päi­sche Ver­hält­nis­se in der Tat sel­te­nen Vir­tuo­si­tät schafft Köhn­lein den fast für unmög­lich gehal­te­nen Spa­gat zwi­schen bal­la­des­ker Lyrik, har­ter Rhyth­mik und frei­en Improvisation.“

Und sein Kol­le­ge, Dr. Tho­mas Wört­che, ist ergän­zend zu zitie­ren: „Da ver­bin­den sich Intel­li­genz, Spiel­witz und musi­ka­li­scher Instinkt aufs Fröh­lich­ste. Klu­ge Musik für den Bauch. Köhn­lein und die Sei­nen haben inter­na­tio­na­les Top-Niveau, aber anschei­nend (noch) kei­ne Lob­by. Das muss sich ändern.“

Die Jury des Forums Kul­tur pflich­tet letz­te­rem Auf­ruf bei und kürt den viel­fach gerühm­ten und geehr­ten Aus­nah­me­künst­ler Die­ter Köhn­lein zum „Künst­ler des Monats“ im Novem­ber 2010. In der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg berei­chert er durch sein musi­ka­li­sches Schaf­fen wie auch sein päd­ago­gi­sches Wir­ken als Musik­erzie­her die Metro­pol­re­gi­on bei­spiel­haft. Der moder­nen Jazz­sze­ne gibt er immer wie­der aufs Neue erfri­schen­de Impul­se. In sei­ner beschei­de­nen unprä­ten­tiö­sen Art ist er zugleich Vor­bild für eine Künst­ler­per­sön­lich­keit, die fern­ab der medi­en­hung­ri­gen Star­kul­tei­fe­rer, wohl­tu­end stil­le, eige­ne Wege des Krea­tiv­seins geht und durch sei­ne Gerad­li­nig­keit, Kom­po­si­ti­ons­ge­schick und impro­vi­sa­to­ri­sche Strahl­kraft, hohe Aner­ken­nung und nach­hal­ti­gen Erfolg für sich ver­bu­chen kann. Wer nicht auf den näch­sten Live-Auf­tritt war­ten mag, hat die Chan­ce Köhn­leins’ Kön­nen auf etli­chen CDs, die er mit renom­mier­ten Musi­ker­kol­le­gen oder Solo ein­ge­spielt hat, für sich zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar