Bier-Aus­stel­lung 2016 in Nie­der­bay­ern – Bier-Erleb­nis all­täg­lich in der Bier­re­gi­on Bay­reuth

Die Baye­ri­sche Lan­des­aus­stel­lung „Bier in Bay­ern“ 2016 kommt völ­lig über­ra­schend in das klei­ne nie­der­baye­ri­sche Ört­chen Alders­bach (4.500 Ein­woh­ner). In der Bier­re­gi­on Stadt und Land­kreis Bay­reuth steckt man trotz einer gewis­sen Ent­täu­schung – man hat­te sich mit zwei Bier-Welt­re­kor­den schon ein gewis­se Chan­ce auf den Zuschlag erhofft – den Kopf nicht in den Sand. Im Gegen­teil: die Vor­be­rei­tun­gen zur Bewer­bung haben zahl­rei­che unge­nutz­te Poten­tia­le bei der über­re­gio­na­len Ver­mark­tung der Bier­re­gi­on Bay­reuth zu Tage geför­dert. Die will man nun offen­siv und gemein­sam nut­zen. Gemäß dem Mot­to: wir haben eigent­lich immer Lan­des­aus­stel­lung, bei uns ist zum The­ma Bier über­all und das gan­ze Jahr etwas gebo­ten.

Logisch, eine gewis­se Ent­täu­schung ist schon da. Dar­über sind sich alle Betei­lig­ten der Pro­jekt­ar­beits­grup­pe „Lan­des­aus­stel­lung 2016 – in den histo­ri­schen Braue­r­ein der Bier­re­gi­on Bay­reuth“, die die Bewer­bungs­un­ter­la­gen aus­ge­ar­bei­tet haben und die Bewer­tungs­kom­mis­si­on vor Ort geführt haben, einig. Schließ­lich ist man im har­ten bay­ern­wei­ten Wett­be­werb bis in die End­run­de vor­ge­sto­ßen und hat sich mit den bei­den Bier-Welt­re­kor­den Außseß (höch­ste Braue­rei­dich­te der Welt), Mais­els Bier- und Bütt­ne­rei­mu­se­um (umfang­reich­stes Bier­mu­se­um der Welt), dem span­nen­den Mix aus tra­di­tio­nel­ler Bier­hi­sto­rie und aktu­el­ler Bier­kul­tur, dem authen­ti­schen Aus­stel­lungs­ort in den ein­ma­li­gen Räum­lich­kei­ten der alten AKTI­EN-Braue­rei auf dem Bay­reu­ther Bier­hü­gel und der Ein­be­zie­hung der pri­va­ten Brau­er der gan­zen Regi­on doch gewis­se Chan­cen aus­ge­malt. Von dem stim­mi­gen und pro­fes­sio­nel­len Aus­stel­lungs­kon­zept waren auch die Kom­mis­si­ons­mit­glie­der aus der Füh­rungs­eta­ge des Hau­ses der Baye­ri­schen Geschich­te – das die Aus­stel­lung im Jahr 2016 aus­rich­ten wird – über­zeugt und beein­druckt, wie sie auf Nach­fra­ge deut­lich mach­ten. Aus­stel­lungs­ort, Prä­sen­ta­ti­on und Pro­jekt­team der Bier­re­gi­on Bay­reuth haben gepasst, alles hoch pro­fes­sio­nell, man war beein­druckt. Inter­ner Favo­rit des Hau­ses der Bayr. Geschich­te sei gar eine Dop­pel­stand­ort-Aus­stel­lung Kulm­bach-Bay­reuth gewe­sen.

Doch es kam anders: die Bewer­tungs­ju­ry im Baye­ri­schen Wissenschafts­ministerium hat sich für nur einen Aus­stel­lungs­stand­ort und für vie­le über­ra­schend für Alders­bach, Land­kreis Pas­sau, Nie­der­bay­ern, ent­schie­den. Die dort für Mil­lio­nen­be­trä­ge frisch reno­vier­ten Räu­me des ehe­ma­li­gen Zister­zi­en­ser­klo­sters, das berühmt für sei­ne Asam­kir­che ist, haben wohl den Aus­schlag gege­ben. Damit sind Bay­reuth und Kulm­bach, Amberg, Augs­burg und vie­le ande­re aus dem Ren­nen; aber auch das hoch favo­ri­siert gehan­del­te Ingold­stadt, in dem nicht zuletzt das baye­ri­sche Rein­heits­ge­bot – der eigent­li­che Anlaß der Lan­desau­stel­lung – ver­kün­det wur­de, geht leer aus.

In der Bier­re­gi­on Bay­reuth steckt man jedoch den Kopf nicht in den Sand. „Mit der viel­fäl­ti­gen Brautra­di­ti­on und erleb­ba­ren Bier­kul­tur“, so Land­rat Her­mann Hüb­ner, „brau­che man sich nicht ver­stecken. Für uns mag das Selbst­ver­ständ­lich und ´gewohnt´ sein, aber das gehört sich natio­nal noch viel stär­ker ver­mark­tet.“, so Hüb­ner wei­ter. „Wir haben jüngst bei den Fei­er­lich­kei­ten zur Deut­schen Ein­heit in Bre­men erlebt, wie gut unse­re Regi­on mit dem The­ma Bier ankommt.“ Sein Kol­le­ge Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Micha­el Hohl ergänzt: „Wenn wir im Jahr 2016 die Lan­des­gar­ten­schau in Bay­reuth haben, wer­den wir auf jeden Fall auch ein umfas­sen­des tou­ri­sti­sches Begleit­pro­gramm – spe­zi­ell zum The­ma ´Bier‘ – anbie­ten. Die Grund­la­gen dafür haben wir ja jetzt erar­bei­tet. Wir wol­len schließ­lich die Lan­des­gar­ten­schau­be­su­cher von den wei­te­ren Vor­zü­gen der Urlaubs- und Bier­re­gi­on Bay­reuth über­zeu­gen – und zum Über­nach­ten und Wie­der­kom­men bewe­gen.“ Gene­rell las­se sich mit den The­men Bier, Braue­r­ein und Genuss in der Regi­on Bay­reuth das gan­ze Jahr über her­vor­ra­gend arbei­ten und vie­le Tou­ri­sten anlocken. „Ech­tes Bier-Erleb­nis ist bei uns immer und jedes Jahr erleb­bar“ so bei­de uni­so­no, „das kann uns kei­ner neh­men, das wer­den wir nut­zen, da sind wir auf der Gewin­ner­sei­te“.

Schreibe einen Kommentar