Grün­der­wo­che Deutsch­land auch in Nordbayern

netz­werk nord­bay­ern lädt Grün­dungs­in­ter­es­sier­te ein

Vom 15. bis 21. Novem­ber 2010 fin­det in ganz Deutsch­land die dies­jäh­ri­ge Gründer­woche statt. Als ein Teil der Initia­ti­ve Grün­der­land Deutsch­land des Bundeswirtschafts­ministeriums soll sie Impul­se für eine neue Grün­dungs­kul­tur und für ein freund­li­ches Grün­dungs­kli­ma geben. Inter­es­sier­te aus Nord­bay­ern lädt das netz­werk nord­bay­ern, Part­ner der Gründer­woche, zu Ver­an­stal­tun­gen nach Nürn­berg und Amberg ein.

Welt­weit für Unter­neh­mer­tum begeistern

In Deutsch­land fin­det die Grün­der­wo­che in die­sem Jahr zum drit­ten Mal statt. Ursprüng­lich geht sie auf eine Idee aus Groß­bri­tan­ni­en und den USA zurück, die bis heu­te in mehr als 80 Län­dern umge­setzt wur­de. 2010 fin­den so im Rah­men der inter­na­tio­na­len „Entre­pre­neurship Week“ welt­weit tau­sen­de Veranstal­tungen rund um Exi­stenz­grün­dung und unter­neh­me­ri­sche Selbst­stän­dig­keit statt. „Es ist toll zu wis­sen, dass sich in die­ser Woche Men­schen aus aller Welt mit dem The­ma beschäf­ti­gen“, freu­en sich Dr. Bene­dik­te Hatz und Arne‑G. Hostrup, Geschäfts­füh­rer des netz­werk nord­bay­ern. „Und wir hof­fen, dass wir so noch mehr Men­schen Lust auf Unter­neh­mer­tum machen können.“

Infos für Grün­der aus der Hochschule

Spe­zi­ell für Stu­den­ten, wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter, Dok­to­ran­den und Pro­fes­so­ren bie­tet das netz­werk nord­bay­ern am 16. Novem­ber 2010 an der Hoch­schu­le Amberg-Wei­den eine Infor­ma­ti­ons- und Net­wor­king­ver­an­stal­tung an. Bei dem kosten­frei­en Info-Abend, der in Zusam­men­ar­beit mit der Hoch­schu­le Amberg-Wei­den sowie dem IT-Spei­cher Regens­burg statt­fin­det, erhal­ten die Gäste von meh­re­ren Exper­ten Insi­der-Wis­sen, wie gründungs­interessierte Hoch­schul­an­ge­hö­ri­ge unter­stützt wer­den: Nach der Begrü­ßung durch Prof. Dr. Erich Bau­er, Prä­si­dent der Hoch­schu­le Amberg-Wei­den, geht es u.a. um die Gründungs­aktivitäten an der Hoch­schu­le in Amberg-Wei­den, Unterstützungsan­ge­bote spe­zi­ell für jun­ge Unter­neh­mer aus dem IT-Bereich und den Aspekt Finan­zie­rung einer Unterneh­mens­­­gründung. Abschlie­ßend berich­tet Tobi­as Hiltl, Grün­der der erfolg­rei­chen sheep­world AG, über sei­nen Weg vom Hör­saal auf den Chef­ses­sel. „Gera­de Unternehmens­gründungen aus der Hoch­schu­le haben oft gro­ßes Poten­zi­al“, betont Dr. Bene­dik­te Hatz. „Des­we­gen enga­gie­ren wir uns in die­sem Bereich mit spe­zi­el­len Ange­bo­ten wie dem Hoch­schul-Grün­der-Preis, einem Busi­ness­plan-Wett­be­werb für Wis­sen­schaft­ler, oder dem Tech­no­lo­gie-Scou­ting, bei dem sozu­sa­gen wir selbst in den Hoch­schu­len auf die Suche nach wirt­schaft­lich ver­wert­ba­ren Ideen gehen.“

Wei­te­re Ver­an­stal­tung für kapi­tal­su­chen­de Start-ups

Das zwei­te Event, das das netz­werk nord­bay­ern im Rah­men der Grün­der­wo­che aus­rich­tet, ist die Inve­sto­ren­kon­fe­renz technology@venture am 17. Novem­ber 2010 in Nürn­berg. Hier kön­nen sich zwölf kapi­tal­su­chen­de Unter­neh­men den anwe­sen­den Inve­sto­ren vorstellen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Ver­an­stal­tun­gen gibt es unter

www​.netz​werk​-nord​bay​ern​.de oder unter www​.gru​en​der​wo​che​.de

Schreibe einen Kommentar