Bay­ern 1 – Oldie­fe­sti­val in Bam­berg mit Rocklegenden

Am 19. Novem­ber steigt in der Bam­ber­ger Ste­chert-Are­na das Bay­ern 1 Oldie­fe­sti­val. Neben Suzi Qua­tro, der Man­fred Mann’s Earth Band und den Fab Five tre­ten auch die Hol­lies auf – seit 2010 Mit­glie­der der Rock and Roll Hall Of Fame.

Hollies

Hol­lies

Die Rock and Roll Hall of Fame ist ein erlauch­ter Zir­kel, in dem nur die Größ­ten der Rock-Welt Zutritt fin­den. Seit die­sem Jahr zäh­len auch The Hol­lies dazu. Die­ser künst­le­ri­sche Rit­ter­schlag unter­streicht erneut den Stel­len­wert der 1962 im bri­ti­schen Lan­cas­hire gegrün­de­ten For­ma­ti­on. Neben den zahl­lo­sen Hit-Sin­gles der Band – dar­un­ter die Klas­si­ker „He Ain’t Hea­vy, He’s My Bro­ther“, „Car­rie Ann“ und „Long Cool Woman“ – besticht die Band bis heu­te durch ihre her­aus­ra­gen­den Live-Qua­li­tä­ten. So zeich­net sich die Band um Tony Hicks und Bob­by Elliott durch musi­ka­li­sche Vir­tuo­si­tät und har­mo­ni­sche Satz­ge­sän­ge aus.

Wie ange­sagt die Band, die ihren Namen als Ver­beu­gung vor Rock ‘n‘ Roll-Urge­stein Bud­dy Hol­ly sieht, bis heu­te ist, wur­de bei den Rock and Roll Hall Of Fame-Fei­er­lich­kei­ten deut­lich. Bei der im Fern­se­hen über­tra­ge­nen Gala nah­men neben Ex-Hol­lies-Mit­glied Gra­ham Nash (spä­ter bei Cros­by, Stills & Nash) auch jün­ge­re Kol­le­gen der Rou­ti­niers Teil. Dar­un­ter Mit­glie­der von Maroon 5, Gitar­rist Ste­ve Van Zandt und Pat Mona­han von Train. Die Besu­cher waren quit­tier­ten die Show mit „stan­ding ova­tions und stür­mi­schen Applaus“.

Das soll­te auch bei dem mit Span­nung erwar­te­ten Auf­tritt am 19. Novem­ber bei dem Bay­ern 1 Oldie­fe­sti­val in Bam­berg so sein. Kri­ti­ker der aktu­el­len Euro­pa­tour – allei­ne 19 Shows im Okto­ber – gera­ten jeden­falls regel­mä­ßig ins Schwär­men. Zum Bei­spiel Len­ka Kupro­vas Fazit über das 2010er Hol­lies-Kon­zert in Oslo: „Hut ab vor den Hol­lies 2010! Ich möch­te sie bald wie­der sehen und hören. Die Band ist in der Form ihres Lebens.“

Die wei­te­ren Acts bei dem Bay­ern 1 Oldie­fe­sti­val am 19.11.:

Suzi Qua­tro

Die aus Detroit stam­men­de Sän­ge­rin und Bas­si­stin kann auf meh­re­re Welt­hits ver­wei­sen. Dar­un­ter: „Can The Can“, „48 Crash“, „Day­to­na Demon“, „All Shook Up“ und das mit Chris Nor­man gesun­ge­ne „Stumb­lin’ In“. Die Büh­nen­per­for­mance der Rock-Lady ist noch heu­te so mit­rei­ßend wie in jun­gen Jahren.

Man­fred Mann’s Earth Band

Nicht weni­ger als 15 Top-Ten-Hits konn­te Man­fred Mann’s Earth Band seit 1971 ver­bu­chen – dar­un­ter ewi­ge Klas­si­ker wie „Haha Said The Clown“, „Do Wah Did­dy“, „Migh­ty Quinn“, „Fox On The Run“, „My Name Is Jack“ und natür­lich die unwi­der­steh­li­che Ver­si­on von Bruce Springsteen’s „Blin­ded by the Light.“

Spe­cial Guest: The FabFive

Die Cover­band The Fab­Fi­ve aus Bam­berg darf sich nach dem Sieg beim Bay­ern 1‑Co­ver­band-Wett­be­werb „Bay­ern-Beat­les“ nen­nen, weil sie so nah am Ori­gi­nal ist, dass man John, Paul, Geor­ge und Rin­go förm­lich vor sich sieht. Ihr Heim­spiel in der gro­ßen Jako-Are­na wird unter Garan­tie ein Live-Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar