Betriebs­wirt­schaft­li­che Tipps und Tricks für Grün­der und Unternehmer

Kosten­freie Vor­trags­rei­he des netz­werk nord­bay­ern und der DATEV eG

Zusam­men mit der DATEV eG ver­an­stal­tet das netz­werk nord­bay­ern eine fünf­tei­li­ge Vor­trags­rei­he rund um die The­men Steu­ern und Con­trol­ling. Den Auf­takt bil­det der kosten­freie Vor­trag „Aktu­el­le steu­er­li­che Ent­wick­lun­gen – was gilt es zu beach­ten?“ am 16. Novem­ber 2010 in Nürnberg.

„Aktu­el­le steu­er­li­che Ent­wick­lun­gen – was gilt es zu beachten?“

Auch 2011 wird es wie­der steu­er­li­che Ver­än­de­run­gen geben. Wie die­se kon­kret aus­se­hen und was Unter­neh­mer beach­ten müs­sen, erklärt Ernst Raben­stein, Steu­er­be­ra­ter und Vor­stands­mit­glied der Steu­er­be­ra­ter­kam­mer Nürn­berg. Zudem steht er nach einem umfas­sen­den Update für indi­vi­du­el­le Fra­gen bereit. Der Vor­trag fin­det von 17 bis 19 Uhr bei der DATEV eG in der Virns­ber­ger Stra­ße in Nürn­berg statt.

Wis­sens­wer­tes und Prak­ti­sches noch bis März 2011

Bereits am 7. Dezem­ber 2010 geht die Vor­trags­rei­he wei­ter. Dann wird erläu­tert, wie Inno­va­tio­nen zukunfts­ori­en­tiert ent­wickelt und im betrieb­li­chen All­tag ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Am 12. Janu­ar 2011 dreht sich alles um den Ein­satz von Con­trol­lin­g­in­stru­men­ten. Die Refe­ren­ten beschrei­ben, wie mit den rich­ti­gen betriebs­wirt­schaft­li­chen Aus­wer­tun­gen Fehl­ent­wick­lun­gen früh­zei­tig ver­mie­den wer­den kön­nen. Das The­ma „Mit­ar­bei­ter im Inter­net“ steht am 9. Febru­ar 2011 auf dem Pro­gramm. Hier wird unter ande­rem vor­ge­stellt, wel­che Ori­en­tie­rungs­hil­fen den Mit­ar­bei­tern für das Ver­hal­ten im Web an die Hand gege­ben wer­den kön­nen. Bei der fünf­ten und letz­ten Ver­an­stal­tung am 16. März 2011 erfah­ren die Teil­neh­mer, wie ihr Steu­er­be­ra­ter sie bei der Lohn­ab­rech­nung unter­stüt­zen kann.

„Aktu­el­le steu­er­li­che Ent­wick­lun­gen – was gilt es zu beachten?“

Zeit: 16. Novem­ber 2010, 17.00 – 19.00 Uhr

Ort: DATEV eG, Virns­ber­ger Stra­ße 63, Nürnberg
Die Teil­nah­me ist kosten­frei. Eine Anmel­dung ist erfor­der­lich.

Das netz­werk nord­bay­ern beglei­tet wachs­tums­ori­en­tier­te Grün­der und Unter­neh­mer bei der Unter­neh­mens­pla­nung, der Busi­ness­plan-Erstel­lung und der Unter­neh­mens­fi­nan­zie­rung. Es unter­stützt und betreut inten­siv durch indi­vi­du­el­les Coa­ching sowie durch geziel­te Kon­takt­ver­mitt­lung. Dar­über hin­aus bie­tet das Netz­werk Work­shops und Semi­na­re zu betriebs­wirt­schaft­li­chen The­men­be­rei­chen an und schafft mit zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen Gele­gen­heit zum Net­wor­king mit poten­zi­el­len Kun­den und Part­nern. Das Baye­ri­sche Wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um sowie pri­vat­wirt­schaft­li­che Spon­so­ren wie die LfA För­der­bank Bay­ern und die Sie­mens AG finan­zie­ren das unab­hän­gi­ge Netzwerk.

Zu den kosten­frei­en Ange­bo­ten des Netz­werks zählt auch der jähr­lich statt­fin­den­de Busi­ness­plan-Wett­be­werb Nord­bay­ern (BPWN). Von den erfolg­ten Grün­dun­gen der cir­ca 1.750 Teil­neh­mer-Teams der ver­gan­ge­nen zwölf Busi­ness­plan-Wett­be­wer­be sind heu­te noch über 500 Unter­neh­men eigen­stän­dig am Markt aktiv. Die­se haben 2009 einen Umsatz von rund 367 Mil­lio­nen Euro erzielt und ins­ge­samt 3.940 Arbeits­plät­ze geschaf­fen. Seit 1999 wur­den durch die Ver­mitt­lung und Betreu­ung des Netz­werks 118 Unter­neh­mens­fi­nan­zie­run­gen mit einem Gesamt­vo­lu­men von mehr als 150 Mil­lio­nen Euro Eigen­ka­pi­tal realisiert.

Schreibe einen Kommentar