Vier­ling moder­ni­siert IT-Aus­stat­tung

65 neue PC-Syste­me sor­gen für effi­zi­en­tes und gesund­heits­scho­nen­des Arbei­ten

Der Eber­mann­städ­ter EMS-Anbie­ter (Elec­tro­nic Manu­fac­tu­ring Ser­vices) Vier­ling stat­tet sei­ne Mit­ar­bei­ter mit neu­en PCs im Wert von rund 65.000 Euro aus. Ziel ist es, die Pro­zess­ab­läu­fe des Unter­neh­mens zu opti­mie­ren und Ener­gie­ko­sten zu sen­ken. Dabei ver­bes­sert Vier­ling sei­ne Umwelt­bi­lanz und ent­spricht den Anfor­de­run­gen der Umwelt­ma­nage­ment-Norm ISO 14.001. Als näch­ste Schrit­te plant die IT-Abtei­lung von Vier­ling, ein Custo­mer Rela­ti­ons­hip Manage­ment System (CRM), ein Doku­men­ten-Manage­ment- System (DMS) und eine elek­tro­ni­sche Schließ­an­la­ge ein­zu­füh­ren. Mit die­sen Maß­nah­men will Vier­ling die Effi­zi­enz des Unter­neh­mens wei­ter stei­gern.

Ein­heit­li­che IT-Aus­stat­tung

Vier­ling moder­ni­siert 65 Arbeits­plät­ze mit PCs, Lap­tops und 22-Zoll- Bild­schir­men des Her­stel­lers Dell. Aus­ge­stat­tet sind die Rech­ner mit Win­dows 7 und Office 2007. Die Lizen­zen lie­fert der IT-Dienst­lei­ster Pro­Comp aus Markt­red­witz. Bis­her waren bei Vier­ling sehr unter­schied­li­che PC-Typen im Ein­satz. „Durch mehr Rechen­lei­stung und die ein­fa­che War­tung der ein­heit­li­chen Syste­me ver­bes­sern wir die Pro­duk­ti­vi­tät im gesam­ten Unter­neh­men“, erklärt Mar­tin Vier­ling, Lei­ter Pro­zess­op­ti­mie­rung und IT. „Mit den gro­ßen Bild­schir­men arbei­ten unse­re Mit­ar­bei­ter gesund­heits­freund­lich und effek­tiv. Zudem sinkt der Ener­gie­ver­brauch von im Durch­schnitt 150 Watt je System auf 65 Watt. Damit sen­ken wir lau­fen­de Kosten, scho­nen die Umwelt und ent­spre­chen den Anfor­de­run­gen der Umwelt­ma­nage­ment-Norm ISO 14.001.“

Wei­te­re Schrit­te geplant

2011 plant Vier­ling ein CRM-System (Custo­mer Rela­ti­ons­hip Manage­ment) ein­zu­füh­ren, mit dem die Mit­ar­bei­ter jeder­zeit einen voll­stän­di­gen Über­blick über Anfra­gen, Ange­bo­te und Auf­trä­ge ihrer Kun­den erhal­ten. Des Wei­te­ren bewer­tet Vier­ling gegen­wär­tig ver­schie­de­ne Doku­men­ten-Manage­ment- Syste­me (DMS), die den Mit­ar­bei­tern Unter­la­gen elek­tro­nisch zur Ver­fü­gung stel­len. Dies redu­ziert den Ein­satz von Papier in Büro und Fer­ti­gung. Ein drit­tes Pro­jekt der IT-Abtei­lung ist die Instal­la­ti­on einer elek­tro­ni­schen Schließ­an­la­ge. Die­se sorgt für mehr Sicher­heit, ermög­licht fle­xi­ble Zugangs­rech­te und ver­hin­dert unnö­ti­ge Kosten durch Schlüs­sel­ver­lust. „Das wich­tig­ste Zie­le aller geplan­ten Maß­nah­men ist es, das Unter­neh­men effi­zi­en­ter zu machen“, erklärt Mar­tin Vier­ling. „Auf die­se Wei­se ver­bes­sern wir unse­re Wett­be­werbs­fä­hig­keit und sichern den lang­fri­sti­gen Erfolg.“

Schnel­le Umset­zung

Die Umstel­lung auf die neu­en PC-Syste­me ist Ende Okto­ber ange­lau­fen. Acht Pilot-Arbeits­plät­ze sind bereits aus­ge­stat­tet. Par­al­lel dazu nut­zen die Mit­ar­bei­ter die alten Com­pu­ter, um mög­li­che Feh­ler­quel­len aus­zu­ma­chen. Im Novem­ber folgt das kom­plet­te „Roll­out“. Dann stat­tet Vier­ling die übri­gen Arbeits­plät­ze aus. „Unmit­tel­bar nach Abschluss der Kom­plett­in­stal­la­ti­on wer­den exter­ne Trai­ner unse­re Mit­ar­bei­ter unter­wei­sen“, sagt Mar­tin Vier­ling. „Auf die­se Wei­se stel­len wir sicher, dass die Mit­ar­bei­ter sofort das nöti­ge Know-how erhal­ten, um die neu­en Syste­me opti­mal ein­zu­set­zen und die erwar­te­te Effi­zi­enz­stei­ge­rung zu rea­li­sie­ren.“

Über Elec­tro­nic Manu­fac­tu­ring Ser­vices (EMS)

Elec­tro­nic Manu­fac­tu­ring Ser­vices (EMS) umfas­sen die kom­plet­te Auf­trags­fer­ti­gung von elek­tro­ni­schen Bau­grup­pen, Gerä­ten und Syste­men: von Pro­dukt­kon­zept und ‑ent­wick­lung über Mate­ri­al­ma­nage­ment, Lei­ter­plat­ten­be­stückung und End­mon­ta­ge bis hin zu Repa­ra­tur­dienst­lei­stun­gen, aus­ge­feil­ten Prüf­kon­zep­ten und welt­wei­ter Aus­lie­fe­rung. Kun­den von EMS-Dienst­lei­stern kom­men aus allen Bran-chen, dar­un­ter Automatisierungs‑, Automobil‑, Energie‑, Informations‑, Luftfahrt‑, Medizin‑, Steue­rungs- und Umwelt­tech­no­lo­gie. Typi­sche EMS-Pro­jek­te kön­nen von Bestückungs­dienst­lei­stun­gen für Lei­ter­plat­ten (SMT oder THT) bis hin zur Kon­zep­ti­on, Ent­wick­lung (Hard­ware und Soft­ware), Fer­ti­gung und Aus­lie­fe­rung kom­plet­ter Gerä­te und Syste­me im Auf­trag des Kun­den rei­chen.

Über Vier­ling

Die Vier­ling Pro­duc­tion GmbH aus Eber­mann­stadt bei Nürn­berg bie­tet Elec­tro­nic Manu­fac­tu­ring Ser­vices (EMS) für Unter­neh­men aller Bran­chen. Als EMS-Anbie­ter fer­tigt und ent­wickelt Vier­ling Elek­tro­nik von der Bau­grup­pe bis zum kom­ple­xen elek­tro­ni­schen Gerät oder System. Das Ange­bot reicht von der Pro­dukt­kon­zep­ti­on sowie dem Hard- und Soft­ware-Design über die Lei­ter­plat­ten­be­stückung (SMT / THT) bis zur End­mon­ta­ge. Kun­den von Vier­ling kom­men unter ande­rem aus den Bran­chen Automatisierungs‑, Automobil‑, Energie‑, Informations‑, Luftfahrt‑, Medizin‑, Steue­rungs- und Umwelt­tech­no­lo­gie. In Plai­sir bei Paris besteht mit Vier­ling Com­mu­ni­ca­ti­on SAS eine auf Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­mess­tech­nik spe­zia­li­sier­te eigen­stän­di­ge Toch­ter­ge­sell­schaft. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: www​.vier​ling​.de.

Schreibe einen Kommentar