Neu­er Bau­re­fe­rent für Bam­berg: Micha­el Ilk folgt Hans Zistl-Schling­mann

Michael Ilk

Micha­el Ilk

Über­zeu­gen­der Auf­tritt des Stutt­gar­ter Kan­di­da­ten um den Chef­po­sten im Bam­ber­ger Bau­re­fe­rat: Bereits im ersten Durch­gang erhielt der 47-jäh­ri­ge Micha­el Ilk mit 29 von 42 gül­ti­gen Stim­men, die erfor­der­li­che abso­lu­te Mehr­heit der Stadt­rats­stim­men und tritt damit am 1. Janu­ar 2011 die Nach­fol­ge von Hans Zistl-Schling­mann an. Zistl-Schling­mann war zum 1. Okto­ber zurück an sei­ne frü­he­re Wir­kungs­stät­te, nach Lands­hut gekehrt. Für den Mit­be­wer­ber Harald Lang aus Bam­berg, den Lei­ter des Stadt­pla­nungs­am­tes und Geschäfts­füh­rer der Lan­des­gar­ten­schau GmbH, spra­chen sich 13 Stadt­rä­te aus.

Der 47-jäh­ri­ge Ilk, Chef der Bau­ab­tei­lung Mitte/​Nord im Tief­bau­amt der Stadt Stutt­gart wur­de bis zum 30. April 2015 gewählt. Er nahm die Wahl sofort an: „Ich freue mich über das Ergeb­nis der Wahl, neh­me sie ger­ne an und bedan­ke mich“. Er wird zu künf­tig Chef von ca. 300 Mit­ar­bei­ter im Stadt­pla­nungs­amt, im Bau­ord­nungs­amt und im Ent­sor­gungs- und Bau­be­trieb (EBB) der Stadt sein.

Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke kom­men­tier­te die Wahl. „Es war eine sehr über­zeu­gen­de Vor­stel­lung. Micha­el Ilk hat nach­wei­sen kön­nen, dass er über gro­ße Ver­wal­tungs­er­fah­rung ver­fügt und auch über die kom­mu­ni­ka­ti­ven Fähig­kei­ten, die beson­ders wich­tig sind, um die Bür­ger­schaft früh­zei­tig an poli­ti­schen Ent­schei­dungs­pro­zes­sen zu betei­li­gen“, sag­te Star­ke.

Der 47-jäh­ri­ge Bau­in­ge­nieur Micha­el Ilk lei­tet seit 2003 die Bau­ab­tei­lung Mitte/​Nord im Tief­bau­amt der Stadt Stutt­gart. Ilk stammt aus Kötzting in der Ober­pfalz und stu­dier­te Bau­in­ge­nieur­we­sen an der Uni Stutt­gart. Sei­ne Diplom­ar­beit mach­te er im Fach Bau­sta­tik. Beson­ders reizt ihn an der neu­en Auf­ga­be die Viel­fäl­tig­keit der Stadt Bam­berg. Sei­ne Bewer­bung war auch eine Lie­bes­er­klä­rung an die Welt­erbe­stadt.

Star­ke bedank­te sich auch bei Harald Lang: „Sie haben bewie­sen, dass Sie Ver­ant­wor­tung für die Stadt über­neh­men wol­len.“ Der Stadt­rat set­ze nun auf eine gute Zusam­men­ar­beit der bei­den, „um im Team das Beste für Bam­berg zu errei­chen.

Schreibe einen Kommentar