Die Päp­stin – Legen­de oder Wirk­lich­keit?

Vor­trag von Dom­vi­kar Nor­bert Jung in der Staats­bi­blio­thek Bam­berg, Mitt­woch, 27. Okto­ber, 19.00 Uhr

(bbk) Gab es in der Kir­chen­ge­schich­te eine Päp­stin Johan­na? Die­ser Fra­ge unter­sucht Dom­vi­kar Dr. Nor­bert Jung, Lei­ter der Haupt­ab­tei­lung „Kunst und Kul­tur“ im Erz­bi­schöf­li­chen Ordi­na­ri­at. „Die Päp­stin – Legen­de oder Wirk­lich­keit“, lau­tet das The­ma sei­nes Vor­tra­ges am Mitt­woch, 27. Okto­ber, um 19.00 Uhr, im Lese­saal der Staats­bi­blio­thek Bam­berg.

Aus­ge­hend vom neu­er­dings auch ver­film­ten Roman der Schrift­stel­le­rin Don­na W. Cross, gibt der Refe­rent einen kir­chen­ge­schicht­li­chen Über­blick über den Hin­ter­grund und die Ent­ste­hungs­ge­schich­te der Erzäh­lung von der Päp­stin Johan­na und zeich­net die Wir­kungs­ge­schich­te nach. Zu die­ser Gemein­schafts­ver­an­stal­tung von Staats­bi­blio­thek Bam­berg und dem Col­lo­qui­um Histo­ri­cum Wis­ber­gen­se (CHW) besteht frei­er Ein­tritt.

Schreibe einen Kommentar