Akti­on Dorf­öko­lo­gie 2010 – 9 ober­frän­ki­sche Dör­fer wur­den in Schloss Fan­tai­sie ausgezeichnet

Im Bild von links hintere Reihe: Günter Dörfler; weiterer Stv. des Landrats Klaus Hümmer, 2. Vorst. Ewald Neubing, Hans-Walter Hofmann (1. Bgm. Schnabelwaid), Christian Kreipe (Kreisfachberater WUN); Hubert Adam (Kreisfachberater BT), vordere Reihe: Grete Duche, Ingrid Krochel-Kießling; 1. Vorsitzender Hans Federlein, Bezirksvorsitzender Edgar Sitzmann

Die Preis­trä­ger

Zum 20. Male tra­fen sich enga­gier­te Mit­glie­der von Obst- und Gar­ten­bau­ver­ei­nen sowie Bür­ger­grup­pen und Dorf­ge­mein­schaf­ten, die sich über das übli­che Maß hin­aus dafür enga­giert haben, ein natür­li­ches Umfeld, sowie Viel­falt und Arten­reich­tum inner­halb ihrer Dör­fer zu erhal­ten und zu schaf­fen. Edgar Sitz­mann, Bezirks­tags­prä­si­dent a.D. und 1.Vorsitzender des Bezirks­ver­ban­des für Obst­bau und Lan­des­pfle­ge, LK Bay­reuth hat­te die Teil­neh­mer der Ver­an­stal­tung am ver­gan­ge­nen Sams­tag ins Schloss­ho­tel Fan­tai­sie nach Donn­dorf ein­ge­la­den, wo er Urkun­den und Geld­prei­se an sie über­reich­te. Orga­ni­siert und vor­be­rei­tet wur­de die Ver­an­stal­tung von Chri­sti­an Krei­pe, dem Fach­be­ra­ter für Gar­ten­kul­tur und Lan­des­pfle­ge, Land­kreis Wunsiedel.

U.a. wur­den fol­gen­de Grup­pie­run­gen mit einer Urkun­de und jeweils 160 Euro ausgezeichnet:

Der Ver­ein für Gar­ten­bau und Dorf­ver­schö­ne­rung Trun­stadt-Stück­brunn und die Grund­schu­le Viereth-Trun­stadt, Land­kreis Bam­berg haben im ehe­ma­li­gen Pfarr­gar­ten einen Schul­gar­ten ange­legt und betreu­en ihn gemein­sam. Beson­de­re jähr­li­che Schul­gar­ten­pro­jek­te, wie Kar­tof­fel und Kür­bis­an­bau, Herbst­ak­tio­nen mit Apfel­saft­pres­sen bele­ben den Gedan­ken, Wis­sen an die Kin­der weiterzugeben.

Der Obst- und Gar­ten­bau­ver­ein Schna­bel­waid, Land­kreis Bay­reuth hat eine Streu­obst­wie­se mit 70 alten Obst­sor­ten und einer Hecke aus hei­mi­schen Obst­ge­höl­zen ange­legt. Die Obst­wie­se wur­de mit Klein­bio­to­pen, wie Insek­ten­wand, Hum­mel­ho­tel, Trocken­mau­ern, Holz­hau­fen und Amphi­bi­en­teich ange­rei­chert. Zusätz­lich wer­den Grün­an­la­gen im Ort gepflegt.

Die Gar­ten­freun­de Ker­s­bach, Land­kreis Forch­heim haben die Außen­an­la­ge um die Kir­che von Ker­s­bach im Rah­men der „Entente flo­ra­le“ 2009 ange­legt und pfle­gen die­se. Sie haben damit einen Bei­trag zur Teil­nah­me der Stadt Forch­heim an der „Entente flo­ra­le 2009“ gelei­stet und für eine erleb­nis­rei­che Umwelt gesorgt.

Auf Initia­ti­ve einer Arbeits­grup­pe in Münch­berg Land­kreis Hof wur­de ein Wald­lehr­pfad im Münch­ber­ger Stadt­wald, im Jah­re 2005/06 zu einem Wald­er­leb­nis­pfad mit För­de­rung des Natur­parks Fich­tel­ge­bir­ge umge­wan­delt. Die Infor­ma­tio­nen wer­den in Deutsch und Tsche­chisch an die vie­len Besu­cher, ins­be­son­de­re an Schul­klas­sen gege­ben. Das Ange­bot führt inter­es­sier­te Bür­ger, Insti­tu­tio­nen, deut­sche und tsche­chi­sche Schu­len zusam­men und trägt über die rei­ne Infor­ma­ti­on auch zum deutsch-tsche­chi­schen Ver­ständ­nis bei.

Der Obst- und Gar­ten­bau­ver­ein Feu­lers­dorf, Land­kreis Kulm­bach trägt zur Erhal­tung des alten Baum­be­stands und alter Streu­obst­wie­sen bei. Zur Festi­gung des Bestan­des wer­den die Obst­bäu­me nach­ge­pflanzt. Mit der Rena­tu­rie­rung des Dorf­tei­ches wur­de ein wert­vol­ler Lebens­be­reich in der Mit­te des Ortes geschaffen.

Der lang­jäh­ri­ge ehe­ma­li­ge Vor­sit­zen­de des Obst- und Gar­ten­bau­ver­eins Bad Alex­an­ders­bad, Land­kreis Wun­sie­del Wil­ly Jack­wert hat vie­le Bio­top-Struk­tu­ren in sei­ner Amts­zeit geschaf­fen und geschützt. Die Streu­obst­be­stän­de rund um Alex­an­ders­bad sind durch sei­nen Ein­satz ent­stan­den und wer­den von ihm und wei­te­ren Hel­fern gepflegt. Neben vie­len ande­ren Bio­top-Pfle­ge­maß­nah­men im Rah­men sei­ner Mit­glied­schaft bei den Natur­freun­den pfleg­te er ein beson­de­res Klein­od in Bad Alex­an­ders­bad, das ein­zi­ge baye­ri­sche Froschkrautvorkommen.

Schreibe einen Kommentar