Poli­zei­be­richt Bam­berg-Stadt und ‑Land vom 24.10.2010

Stadt­ge­biet Bamberg

Sach­be­schä­di­gun­gen

Fahr­zeu­ge ver­kratzt. ( bit­te Zeugenaufruf)
BAM­BERG. Sams­tag­früh zwi­schen 01.00 und 09.45 Uhr beschä­dig­te ein Unbe­kann­ter Am Stein­knock min­de­stens vier Pkw. Der Ran­da­lie­rer lief wahr­schein­lich von der Eck­bert­stra­ße kom­mend durch den “Stein­knock” in Rich­tung Zoll­ner­stra­ße. Er zer­kratz­te hier mit einem spit­zen Gegen­stand die Fah­rer­sei­ten der gepark­ten Fahr­zeu­ge. Der Gesamt­scha­den wird auf 5000 Euro geschätzt.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Betrun­ken vom Fahr­rad gestürzt.
BAM­BERG. Sonn­tag­früh gegen 02.30 Uhr fuhr ein 28 jäh­ri­ger den Rad­weg in Rich­tung Mem­mels­dorf. Auf Höhe der Auto­bahn­brücke stürz­te er und zog sich eine Platz­wun­de am Kopf und meh­re­re Prel­lun­gen zu. In der Kli­nik wur­de bei ihm Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt. Nach­dem er einen Alko­test ver­wei­ger­te, wur­de eine Blut­ent­nah­me angeordnet.

Schutz­plan­ke als Sprung­schan­ze benutzt
BAM­BERG. Am Sonn­tag mor­gen gegen 02.15 Uhr fuhr ein 18 jäh­ri­ger Fahr­an­fän­ger den Ber­li­ner Ring in Rich­tung Nor­den. Auf Höhe der Moos­stra­ße kam er nach links von der Fahr­bahn ab und lenk­te nach rechts in die Böschung hin­ein. Die kurz danach fol­gen­de Leit­plan­ke fun­gier­te als Sprung­schan­ze, so dass der Pas­sat abhob, sich über­schlug und auf dem Rad­weg lan­de­te. Am drei Jah­re alten Pkw ent­stand Total­scha­den. Ver­letzt wur­de niemand.

Zivi­les Poli­zei­fahr­zeug übersehen
BAM­BERG. Sonn­tag­früh gegen 04.00 Uhr fuhr ein 24 jäh­ri­ger Unter­fran­ke mit sei­nem VW Golf den Mar­ga­re­ten­damm in Rich­tung Löwen­brücke. Hier woll­te er offen­sicht­lich nach links in Rich­tung Sie­chen­stra­ße abbie­gen, über­sah jedoch den von der Löwen­brücke in Rich­tung Sie­chen­stra­ße fah­ren­den Pas­sat, miss­ach­tet des­sen Vor­fahrt und stößt unge­bremst mit die­sem zusam­men. Bei­de Fahr­zeu­ge Total­scha­den. Der Unfall­ver­ur­sa­cher erlitt eine Kopf­platz­wun­de, beim Fah­rer des Poli­zei­fahr­zeu­ges wur­de ein HWS diagnostiziert.

Ein Alko­test beim Unfall­ver­ur­sa­cher ergab 1,64 Pro­mil­le. Des Wei­te­ren wur­den in des­sen Pkw in einem Ruck­sack Klein­men­gen an Betäu­bungs­mit­teln aufgefunden.

Son­sti­ges

Preiseti­ket­ten ausgetauscht
BAM­BERG. Sams­tag­nach­mit­tag wur­de in einem Kauf­haus in der Innen­stadt ein 21 jäh­ri­ger beob­ach­tet, wie die­ser sich Geld­bör­sen “anschau­te”. Er tausch­te die Preiseti­ket­ten zwei­er Geld­beu­tel aus und woll­te an der Kas­se ledig­lich 5,99 Euro bezah­len. Die Kas­sie­re­rin war vom Haus­de­tek­ti­ven jedoch schon vor­in­for­miert worden

Pres­se­be­richt Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 24.10.2010

Sach­be­schä­di­gun­gen

Lee­sten. Ein Am Süd­blick gepark­tes Audi A3 Cabrio wur­de vom Diens­tag auf Mitt­woch (19./20.10) zum wie­der­hol­ten mal ver­kratzt. Das Auto war schon ein­mal im Febru­ar beschä­digt wor­den. Dies­mal wur­de die rech­te Fahr­zeug­sei­te ver­kratzt, der Scha­den beläuft sich auf etwa 1000 €.

Dieb­stäh­le

Hirschaid. Zwei Schü­le­rin­nen im Alter von 12 und 14 Jah­ren wur­den am Sams­tag um 18.00 Uhr in einem Geschäft in der Bam­ber­ger Stra­ße dabei erwischt, wie sie ein Com­pu­ter­spiel im Wert von 29.99 € ent­wen­de­ten. Die Bei­den wur­den den Eltern übergeben.

Prie­gen­dorf. Bar­geld in Höhe von 600 € erbeu­te­ten bis­lang unbe­kann­te Täter, die von Fei­tag auf Sams­tag ins Sport­heim in Prie­gen­dorf ein­ge­bro­chen sind. Sie schlu­gen nach Hoch­schie­ben des Rol­lo eine Fen­ster­schei­be ein und gelang­ten so ins Gebäu­de. Der Sach­scha­den beträgt eben­falls ca. 600 €.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Bau­nach. Sach­scha­den in Höhe von 16000 € ent­stand bei einem Unfall am Sams­tag, kurz nach 11.00 Uhr, auf der Bun­des­stra­ße 279 bei Bau­nach. Ein 61Jähriger woll­te an der Abzwei­gung nach Dor­gen­dorf nach links abbie­gen und über­sah dabei eine ent­ge­gen­kom­men­de 58Jährige. Ver­letzt wur­de niemand.

Brei­ten­güß­bach. Ein 81Jähriger fuhr am Sams­tag um 15.15 Uhr mit sei­nem Seat vom Gewer­be­park in die Bun­des­stra­ße 279 ein und über­sah dabei einen 26Jährigen, der mit sei­nem Audi R8 von Bau­nach Rich­tung Brei­ten­güß­bach unter­wegs war. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 12000 €, die Fah­rer blie­ben unverletzt.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

But­ten­heim. Am Frei­tag gg. 19.00 Uhr wur­de ein in der Markt­stra­ße gepark­ter Pkw ange­fah­ren. Der Ver­ur­sa­cher fuhr weg ohne sich um den Scha­den zu küm­mern. Er hat jedoch nicht mit dem auf­merk­sa­men Zeu­gen gerech­net, der sich das Kenn­zei­chen notier­te und den Geschä­dig­ten infor­mier­te. Die Ermitt­lun­gen zum Fah­rer des Fir­men­wa­gens einer Fa. aus dem Stutt­gar­ter Raum, dau­ern an.

Son­sti­ges

Zap­fen­dorf. Im Lau­fe einer Pri­vat­par­ty in einer ehe­ma­li­gen Werk­hal­le kam es am Sonn­tag früh um 01.35 Uhr zu einer tät­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung. Nach­dem drei Gäste von der Fei­er ver­wie­sen wur­den, weil sie sich unge­bühr­lich benom­men hat­ten, kamen die­se mit Ver­stär­kung zurück und gin­gen auf den „Haus­herrn“ los. Der wur­de leicht ver­letzt vom Ret­tungs­dienst vor­sorg­lich ins Kli­ni­kum Bam­berg gebracht. Die Täter flüch­te­ten mit zwei Pkw, die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Bau­nach. Am Sams­tag früh um 05.15 Uhr wur­de ein Gast, der „her­um­stän­ker­te“, vom Wirt aus der Gast­stät­te ver­wie­sen. Dabei schlug er der­art um sich, dass er einen 24Jährigen im Gesicht traf und die­sen am Auge leicht ver­letz­te. Der 20 jäh­ri­ge ange­trun­ke­ne (1,76 Pro­mil­le) „Schlä­ger“ hat­te auch noch ein Mes­ser dabei, das ihm vom Wirt abge­nom­men wor­den war.

Prie­sen­dorf. Im Rah­men einer Ver­kehrs­kon­trol­le wur­de am Sams­tag früh um 02.25 Uhr, eine 55 jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin ange­hal­ten. Bei ihr wur­de Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt, der Alko­test ergab 0, 5 Promille.

Hirschaid. Mit 1,12 Pro­mil­le war ein 45 Jäh­ri­ger am Frei­tag, kurz vor 22.00 Uhr in der Indu­strie­stra­ße mit sei­nem Golf unter­wegs. Bei ihm wur­de eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt und der Füh­rer­schein sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar