Bro­se Bas­kets behal­ten die Ner­ven und die Punkte

Am Sams­tag­abend konn­ten die Bro­se Bas­kets in der hei­mi­schen Ste­chert Are­na den sech­sten Sieg im sech­sten Beko BBL-Spiel fei­ern. Zum Mann des Spiels wur­de dabei Bri­an Roberts, der mit der Schluss­si­re­ne und nach wei­tem Ein­wurf von Casey Jacob­sen einen Mit­tel­di­stanz­sprung­wurf zum 60:58 End­stand einnetzte.

Die Bam­ber­ger, die in dem hart umkämpf­ten Spiel lan­ge einem Rück­stand von bis zu neun Punk­ten hin­ter­her­lie­fen, ver­tei­dig­ten mit dem Sieg die Tabel­len­füh­rung in der Beko BBL und zeig­ten sich men­tal gut erholt von der Nie­der­la­ge gegen Rom unter der Woche in der Tur­kish Air­lines Euro­league. Erfolg­reich­ster Wer­fer der Bro­se Bas­kets wur­de Tibor Pleiß mit zwölf Punk­ten. Mit neun Rebounds ver­pass­te er das Dou­ble-dou­ble dabei nur knapp. Bri­an Roberts und Pre­drag Suput gelan­gen je elf Zäh­ler. Auf Art­län­der Sei­te war Bryan Bai­ley mit 14 Punk­ten am erfolgreichsten.

Bro­se Bas­kets Head Coach Chris Fle­ming war trotz des Siegs mit der Offen­se sei­ner Mann­schaft unzu­frie­den: ” Qua­ken­brück war unser här­te­ster Geg­ner bis­her. Für uns war es das sieb­te Spiel in 20 Tagen. Wir haben in die­ser Zeit bekann­ter­wei­se beson­ders offen­siv mit uns sel­ber zu tun gehabt. Das war unser vier­tes Spiel mit unter 40 Pro­zent Wurf­quo­te, trotz­dem haben wir einen Weg gefun­den, die­ses Spiel zu gewin­nen. In der zwei­ten Halb­zeit haben wir bes­ser ver­tei­digt und trotz der schlech­ten Offen­se den Kopf nicht hän­gen lassen.”

Schon am Mitt­woch (20:00 Uhr) ste­hen die Bro­se Bas­kets wie­der auf dem Par­kett der Ste­chert Are­na. Der Geg­ner heißt dann Olym­pia­kos Piräus.

Für Bam­berg spiel­ten: Ter­ry 3 Punkte/​7 Rebounds, Suput 11/2, Tad­da 2/1, Stuckey, Pleiß 12/9, Roberts 11/3, Jacob­sen 8/6/7 Assists, Gavel 5/1, Hines 8/3.

Ein aus­führ­li­chen Spiel­be­richt fin­den Sie auf bro​se​bas​kets​.de

Schreibe einen Kommentar