“The Dub­li­ners” in der Bam­ber­ger Ste­chert-Are­na

Kon­zert am Sonn­tag, 31. Okto­ber 2010 um 20:00 Uhr

The Dubliners

The Dub­li­ners

“It’s too late to stop now” sag­te Bar­ney McKen­na vor ein paar Jah­ren zu John Shea­han, als die­ser vor­sich­tig äußer­te, ess­ei doch lang­sam mal Zeit, ans Auf­hö­ren zu den­ken. Der Aus­spruch des ein­zi­gen noch akti­ven Grün­dungs­mit­glieds der Dub­li­ners stammt aus einem alten Album sei­nes Lands­manns Van Mor­ri­son und ist inzwi­schen Mar­ken­zei­chen der berühm­te­sten Folk­band Irlands – wenn nicht über­haupt der gan­zen Welt. Er trifft genau den Kern: über 45 Jah­re on Tour und damit genau so lan­ge im Geschäft wie die Rol­ling Stones, jedoch ohne all­jähr­lich eine ulti­ma­ti­ve Abschied­tour­nee anzu­kün­di­gen.

Vie­le der heu­ti­gen Fans und Kon­zert­be­su­cher waren noch nicht auf der Welt, als die Dub­li­ners 1962 zunächst in klei­nen Pubs wie dem heu­te welt­be­rühm­ten Dub­li­ner O’Donoghues’s anfin­gen und dann ihre ein­ma­li­ge Welt­kar­rie­re in einem – damals mehr als heu­te – Nischen­seg­ment der popu­lä­ren Musik star­te­ten. Als bei wei­tem bekann­te­ste und erfolg­reich­ste iri­sche Folk­band sind die Dub­li­ners das Syn­onym für die tra­di­tio­nel­le iri­sche Musik, deren Auf­schwung sie initi­iert und deren welt­wei­te Popu­la­ri­tät sie ste­tig aus­ge­baut haben.

Kar­ten­vor­be­stel­lung

Schreibe einen Kommentar