Euro­league star­tet für Bam­berg in Rom

Für den Deut­schen Mei­ster Bro­se Bas­kets beginnt die heiß­ersehn­te inter­na­tio­na­le Sai­son in der Tur­kish Air­lines Euro­league am mor­gi­gen Mitt­woch (21:00 Uhr/​live Sport1+) beim ita­lie­ni­schen Ver­tre­ter Vir­tus Rom. Der tra­di­ti­ons­rei­che ita­lie­ni­sche Club, der die Euro­league 1984 gewin­nen konn­te, besitzt eine soge­nann­te A‑Lizenz und ist dadurch trotz einer sport­lich ent­täu­schen­den letz­ten Spiel­zeit stän­di­ges Mit­glied im erlauch­ten Kreis der euro­päi­schen Spit­zen­teams der Euro­league. Die Ver­pflich­tung von Bog­dan Tan­je­vic, der die Tür­kei bei der Welt­mei­ster­schaft im eige­nen Land in die­sem Som­mer auf Platz zwei geführt hat, als Sport­di­rek­tor ist ein kla­res Signal, dass die Römer in ihrem Jubi­lä­ums­jahr – der Club wur­de 1960 gegrün­det – wie­der neu angrei­fen wollen.

Mit Point Guard Dari­us Washing­ton, dem NBA-erfah­re­nen Shoo­ting Guard Charles Smith, Cen­ter Ali Trao­re und dem erst jüngst zum Kader gesto­ße­nen Power For­ward Vla­di­mir Dasic ver­fügt Rom über geball­te euro­päi­sche Erfah­rung. Smith avan­cier­te 2004/2005 mit 20,6 Punk­ten im Schnitt pro Par­tie für sein dama­li­ges Team Sca­vo­li­ni Pesa­ro gar zum Tops­corer der Euroleague.

Wäh­rend für die Ita­lie­ner die natio­na­le Sai­son erst am Sonn­tag mit einem 86:61-Sieg über Auf­stei­ger Brin­di­si begann, gehen die Bro­se Bas­kets mit dem Rücken­wind von fünf Sie­gen aus fünf Spie­len in der Beko BBL in die Begeg­nung. Der Trai­ner­stab und die voll­stän­dig anrei­sen­de Mann­schaft der Bro­se Bas­kets freu­en sich auf das “Aben­teu­er Euro­league”. “Wenn man sich die Geg­ner in der Grup­pe anschaut muss man davon aus­ge­hen, dass wir mit Spi­rou Char­le­roi und Vir­tus Rom um den vier­ten Platz kämp­fen”, erklärt Assi­stant Coach Arne Wolt­mann die Bedeu­tung, die gleich dem ersten Spiel zukommt. Das hie­ße aber nicht, dass “die ande­ren Teams nicht schlag­bar wären”, fügt er hin­zu. Neben Bam­berg, Char­le­roi und Rom tum­meln sich noch die Schwer­ge­wich­te Real Madrid, Olym­pia­kos Pirä­us und Uni­ca­ja Mala­ga in der Bam­ber­ger Grup­pe B. Wolt­mann: “Wir haben Respekt vor den Geg­nern. Ehr­furcht zu zei­gen wäre aller­dings falsch. Wir müs­sen uns schnell an die Här­te in der Euro­league gewöh­nen und vor allem bes­ser reboun­den als zuletzt.” Dabei baut er vor allem auf die Bam­ber­ger Spie­ler mit Euro­leagueer­fah­rung: Pre­drag Suput, Casey Jacob­sen und Reyshawn Terry.

Im ersten Spiel der Grup­pe am Mon­tag besieg­te Olym­pia­kos Pirä­us die Gäste von Real Madrid mit 82:66.

Alle Euro­league Spie­le der Bro­se Bas­kets kom­men live auf dem Pay-TV-Sen­der Sport1+. Das Pro­gramm von Sport1+ ist emp­fang­bar in den Kabel­net­zen von Unity­me­dia und Kabel Deutsch­land (ab Novem­ber). Zusätz­lich kann Sport1+ als Live­stream auf spor​t1​.de abon­niert wer­den. Das Jah­res­abo kostet 59,99 Euro. Das Buchen von ein­zel­nen Spie­len ist hier­bei nicht mög­lich. Die­ser Ser­vice steht aller­dings bei Euro­league TV auf euro​league​.net zur Ver­fü­gung. Dort ist das ein­zel­ne Spiel als Live­stream für 6,90 Euro buch­bar und der kom­plet­te Euro­league­spiel­tag für 9,90 Euro. Das Sai­son­abon­ne­ment kostet 89,90 Euro. Das Rück­spiel am 25. Novem­ber gegen Vir­tus Rom sowie die Begeg­nun­gen am 02. Dezem­ber gegen Olym­pia­kos Pirä­us und am 15. Dezem­ber gegen Real Madrid wer­den frei emp­fang­bar beim TV-Part­ner der Beko BBL, Sport1, zu sehen sein.

Radio Bam­berg über­trägt das Spiel live aus dem Pala­lot­to­ma­ti­ca. Net­ra­dio auf radio​-bam​berg​.de. Das erste Heim­spiel in der höch­sten euro­päi­schen Spiel­klas­se fin­det am 27. Okto­ber um 20:00 Uhr in der Bam­ber­ger Ste­chert Are­na statt. Tickets sind erhält­lich auf bro​se​bas​kets​.de und unter der Hot­line 0951 – 2 38 37.

Schreibe einen Kommentar