Neu auf dem Bücher­markt – Doro­thee Döring: “Fami­li­en­glück im zwei­ten Anlauf”

Pres­se­mit­tei­lung des Rei­fen­ber­ger Rei­chel-Ver­lags

"Familienglück im zweiten Anlauf"

“Fami­li­en­glück im zwei­ten Anlauf”

„Patch­work-Fami­li­en“ haben mit der Roman­tik von TV-Fami­li­en­se­ri­en nichts gemein, son­dern spe­zi­el­le Tücken, vor allem, wegen der Kin­der aus frü­he­ren Bezie­hun­gen, mit denen eine sol­che Fami­lie beginnt. Bei aller Ver­liebt­heit und beflü­geln­der Zukunfts­plä­ne ist des­halb beson­ders am Beginn der neu­en Bezie­hung Acht­sam­keit ange­sagt, damit die Schat­ten der alten Bezie­hung das neue Glück nicht beschä­di­gen.

In ihrem neu­en Buch zeigt die Autorin, wie es gelingt, häu­fi­ge Kon­flikt­quel­len zu umge­hen, mit „Alt­la­sten“ zu leben, Feh­ler der Ver­gan­gen­heit mög­lichst nicht in der neu­en Bezie­hung zu wie­der­ho­len und mit Lie­be, aber auch Prag­ma­tis­mus und Klar­heit die Chan­cen für das neue Fami­li­en­glück zu nut­zen. Hilf­reich und unter­halt­sam sind beson­ders die Fall­bei­spie­le.

So erzählt Julia, 39:

„Mein Lie­bes­glück als Lebens­part­ne­rin eines geschie­de­nen Man­nes habe ich mir hart erkämp­fen müs­sen. Die Kin­der aus erster Ehe, Unter­halts­an­sprü­che und das Ver­hält­nis zur Ex-Frau spiel­ten immer wie­der eine Rol­le und lie­ßen den Haus­segen oft schief hän­gen. Aber auch mein ‚Secon­d­hand-Mann‘ hat­te es nicht leicht, weil er stets zwi­schen allen Stüh­len saß. Sei­ne Dop­pel­rol­le, gleich­zei­tig Part­ner in einer neu­en Lie­bes­be­zie­hung und Vater von Kin­dern aus der ersten Bezie­hung zu sein, über­for­der­te ihn oft. Oft lagen sei­ne Ner­ven blank, wenn immer neue Kon­flik­te auf­tra­ten. Im Pen­deln zwi­schen Gegen­wart und Ver­gan­gen­heit, alter Fami­lie und neu­er Fami­lie fällt es schwer, sich gegen die alte Bezie­hung abzu­gren­zen und ein ‚Wir-Gefühl‘ zu ent­wickeln. Ich habe mei­ne Ehe mit einem ‚Mann mit Ver­gan­gen­heit‘ als emo­tio­na­le Ach­ter­bahn erlebt mit stän­di­gen Bela­stungs­pro­ben. Beson­ders bela­stend ist für mich die stän­di­ge Prä­senz des Schat­tens der Ersten.“

Die Autorin

Doro­thee Döring, Päd­ago­gin, Semi­nar­lei­te­rin, Lebens- und Kon­flikt­be­ra­te­rin, kennt die Beson­der­hei­ten von Patch­work-Fami­li­en aus eige­ner Erfah­rung sowie aus ihrer Bera­tungs­pra­xis. Sie ist in der Erwach­se­nen­bil­dung tätig und hat sich mit zahl­rei­chen Publi­ka­tio­nen einen Namen gemacht. Doro­thee Döring ist in zwei­ter Ehe ver­hei­ra­tet, hat zwei erwach­se­ne Töch­ter und zwei Enkel; sie lebt und arbei­tet in Kem­pen am Nie­der­rhein.

ISBN 978–3‑941435–08‑8, 150 Sei­te, Euro 16,95

Schreibe einen Kommentar